Sg015 Ganz Unten: Stromerzeugung An Der Graswurzel

2018
http://sg.sprechkontakt.at

Edit Transcript Remove Highlighting Add Audio File
Export... ?

Transcript

Intro Und Begrüßung

Lothar:
[0:31] Stadtgespräch Nummer 15 Lothar Bodingbauer begrüßt euch der Podcast zur Ausstellung die Zukunft der Stadt,
die sich jetzt ändert gerade im Technischen Museum in Wien zur Zukunft der Arbeit und in diesem Zwischenraum in diesen Zwischenraum hinein können wir,
Überstrom sprechen es gibt nämlich auch eine neue Dauerausstellung im Technischen Museum on-off und damit die Möglichkeit Strom Themen Stromversorgung lastverteiler,
Stromerzeugung auch wenn man das nicht so richtig sagen darf
RSG du mich nach Energieerzeugung und dann morgen dann die Physiker das energia nicht erzeugt werden kann wie auch immer Themen die damit verbunden sind zu besprechen in drei Episoden und das ist jetzt die dritte davon die erste war der Last verteilen Wien,
die zweite war also die letzte Nummer 14 Apg,
der große Netzbetreiber überregional in Österreich und jetzt schauen wir ja an die graswurzel der ganzen Geschichte zu Menschen die,
sich,
selber machen das wäre mit der Einstieg und sie können gleich protestieren die beiden nehme ich Simon niederkircher und Peter Ott vielen Dank dass ihr zu diesem Gespräch gekommen hat.
Indoor Podest Simmern.

Simon:
[1:48] Na das war meine ganz gute Einstieg Hallo.

Lothar:
[1:50] Hallo ich mache mir meinen Strom selber das ist erlaubt in Österreich.

Peter:
[2:01] Definitiv ja ja wird ja gefördert.
Ihr beide geht es gibt ja verschiedene also in der komplexen Förderlandschaft z.b. Photovoltaik Förderung es gibt von Klein Erzeuger also vom einzelnen Haushalt ja bis zu,
größeren Projekten soll ich selber bin unter anderem auch Windkraftbetreiber so wir haben in Stockerau Bezirk Korneuburg 11,
Windräder Sonnenwind Park eigentlich mit vier Windrädern installiert Betriebsbeginn war 2000 und das ist dort eine Bürgerbeteiligung,
immer AG Kassel eine GmbH bin selber in der GmbH-Gesellschafter wissen.de 11 Leute die 3G Baiser,
das Volk von dem das Geld kommt in ungefähr 500 Kleid in Summe oder 150 mit mehreren Anteilen zum Teil und
auch das ist möglich auch dort gab natürlich Förderungen wobei Dessau das natürlich sehr komplex ist und das Problem des wehrhammer wird die Größe der Fördertöpfe des geht sich defacto nicht aus.

Lothar:
[3:02] Aber du sprichst ja schon zwei Sachen an einerseits es ist erlaubt sich seinen Strom selbst zu machen und Nummer zwei es wird gefördert und du bist schon auf der nächstgrößeren Nummer dass man das nicht alleine macht sondern in einer Gruppe von Menschen.
Simon wiederum sagt es ist.

Simon:
[3:18] Heute muss ich genauer.

Lothar:
[3:19] Laubt ich mache es auch alleine mit einer Box.

Mehrfamilienhaus

Simon:
[3:22] Also was uns unterscheidet den Peter und Mister Peter wohnt in einem Eigentumshaus,
und ich wohne in einer Mietwohnung und da schaut die Situation a bissl anders aus weil wenn man in einem Mehrfamilienhaus wohnt merkt man dass es dann doch nicht mehr so einfach ist sich sein Energiegehalt selber zu erzeugen das ist halt der große Unterschied,
im Mehrfamilienhaus erwirkt immer das Thema darf ich die Fläche die ich brauche mehr Energie mit z.b. Sonne zur Zeugen kriege ich die notwendige Fläche dafür,
überhaupt zur Verfügung gestellt in einem Einfamilienhaus habe ich das Dach mein eigenes Dach über das darf ich frei entscheiden in einem Mehrfamilienhaus teilig man das Dach,
oder auch andere Außenflächen mit anderen und das sind halt natürlich jetzt Konflikte schon vorprogrammiert deshalb also wenn man sich vor Augen führt in Österreich,
sind ungefähr 60% Mieter und 40 % Eigentümer von Objekten dass man glaube ich noch weit davon entfernt dass ich,
jeder seinen Strom selber machen darf.

Lothar:
[4:22] Das ist der Kampf ums Licht in ich in meiner Mietwohnung schon mit dem Pflanzen bemerke ich habe es gerne grün aber letztlich muss ich die Pflanzen ans Fenster stellen und dann saugen wir die das Licht ab und es ist in der Wohnung.

Simon:
[4:36] Guter Kampf ums Licht.

Lothar:
[4:37] Was brauchst denn für eine Fläche die du gerne hättest damit du deinen Strom die erzeugen kannst reden wir davon einer Fensterfläche oder von 10 Fenster vielleicht.

Simon:
[4:49] Also für mir war meine wuensch einfach nur mein,
einfach irgendwo mal anzufangen ja wir sind in Anspruch gehabt dass sie gleich komplett meine gesamte Energieversorgung umstellen sondern mir wäre schon mal viel geholfen einsam ist mein Internet und mein Handy,
und selber sagt mein Kühlschrank schon mit Solarmodulen,
betreiben kann wo die reden davon ungefähren sie ein 2 Solarmodul mit denen man mal anfangen kann das sind unsere,
3 Quadratmeter sozusagen kann man schon relativ viel anfangen in einer Wohnung wenn man ausreichend.

Lothar:
[5:19] Quadratmeter des Verso atypisches Fenster ist wir haben so Altbauwohnung das ist so ein einhalb x 3m ja eh so dann ungefähr vier Quadratmeter Fensterfläche.

Simon:
[5:29] Wo kann man schon bekommen schon was anstellen also da kann man zumindest also so
telekommunikationsgeräte handy internet Fernseher kann man teilweise schon nennenswerte Energiemengen dafür zur Verfügung stellen vorausgesetzt natürlich matt genügend Licht also das hängt natürlich auch davon ab in welchem
guck jetzt wohnen.

Lothar:
[5:46] Kein bisschen Tier im zweiten Stock und am Vormittag scheint das Licht im Fenster rein und wenn ich da jetzt statt dem Fenster Solar Module hin gebe dann hätte ich Strom aber absolut kein Licht mehr.

Peter:
[6:00] Aber dass der Flächen neben dem Fenster.

Lothar:
[6:03] Ja aber da fängt eben das Problem an die Fassade da musste ich denn da mit dem Vermieter reden und dann beginnt die Geschichte schon schwieriger zu werden mehr Fett habe ich einen Balkon dann geht's vielleicht auch schon.

Simon:
[6:14] Die meine Bruder gerade das Thema des in einer Wohnung eingezogen ist er zu Hause gemacht hat ein Solarmodul auf dem Balkon raus gehängt und sofort im Schreiben bekommen er muss das entfernen weil es verändert das äußere Erscheinungsbild.

Lothar:
[6:29] Und ein Wäscheständer würde das nicht sein.

Simon:
[6:31] Ich glaube dass da das letzte Wort noch nicht gesprochen ist also er hat noch immer draußen hängen,
weil immer das einzige was ist halt aufzeigt ist man wir sind natürlich in unserer Blase drinnen wir finden Solarmodule super aber offensichtlich und das vergesse ich manchmal
stört manche natürlich wenn das jetzt neu ins Stadtbild kommt und sie man wenn es in Zukunft für auf erneuerbare Energien umstellen,
muss es ja zwangsläufig mehr werden aber es gibt natürlich auch diese subjektive finden wo du dir denkst halt mehr aber es stört irgendwie entstört nicht diese.
Irgendwie stört mich jetzt diese Entwicklung wieder durch irgendwie gestört sodass.

Lothar:
[7:13] Beginn des von der Satellitenschüsseln wo es vielen Leuten Wurst war da haben dann auch die Häuser wirklich wild ausgeschaut teilweise,
aber das war auch die Diskussion darf ich dir rein bohren und ich habe es bei mir in meiner alten Wohnung gemacht weil die Tante die Vermieterin ihren Protest habe ich ertragen aber ich habe dafür tolle Satellitenradio gehört
aber es hat sicherlich die Fassade nicht irgendwie besser gemacht aber mein Gott es ist so viel Blödsinn in der Stadt immer Solarpanele sind wir
wahrscheinlich eh zurückhaltend in der Optik Windkraft ist schon die muss man schon lieber haben glaube ich.

Peter:
[7:47] Bus Solaris z.b. mittlerweile auch etabliert dass man dich fertig machen kann dass man die transparent machen kann mit Rahmen Farben.

Lothar:
[7:55] Mit Werbung drauf.

Peter:
[7:56] Ja also da gibt's so unglaubliche Dinge aber um an diese Fragestellungen anzuschließen wir haben die gleiche Diskussion mit den Windrädern und
das wirft der Titel dieses Schlaglicht was in unserer modernen Zeit cool und uncool ist Handymasten z.b. wir sind jetzt gerade in einem Netzausbau wieder,
die nächste Generation wo schon kolportiert wurde das Madame Micro C liegen haben werden wo alle 100 Meter noch enger
Infrastruktur gebaut werden wird aber das Smartphone im weitesten sehen
hatte einen so hohen Stellenwert in der Gesellschaft dass man es hin nimmt auch Strommaste und ähnlicher ist aber Winterräder z.b. die haben irgendwie so diese negative Konnotation,
spiele auch bewusst von manchen Globisch geführt wird und des is a bissl das Problem dass es ganz wichtig wäre hier in den Wertewandel,
E9 Lebensbereich nicht so das ist nicht nur die Energie sondern spielt ja auch in viele andere Lebensbereiche rein das mache ich umdenken dass man sagen wir haben,
oder endlich viele Satellitenschüsseln die sind aber schon seit Jahrzehnten irgendwie etabliert und jetzt kommen diese Photovoltaik-Module und die haben irgendwie aber völlig unberechtigt ist der negative Konnotation.

Lothar:
[9:09] Und ich meine Stromleitungen jetzt so zu Einfamilienhäusern an die haben wir uns schon so sehr gewöhnt dass wir uns gar nicht mehr auffallen mir fällt auf in Kanada wenn dann die Transformatoren in der Luft hängen unter Strommast,
sich irgendwie das kommt mir komisch vor aber sehr ich meine,

Interessesngruppen

[9:27] es ist dann schon bei den Windkraftanlagen denke ich mir wenn du beschreibst bei euch dass sie eine Gruppe von Menschen seit die
gemeinsam ein Windrad betreiben für die eigene Sache,
dies eine Geschichte aber wenn Investoren zusammenkommen und einen Windpark machen und ich wohne dann daneben und plötzlich sind da viele hundert Windräder die letztlich.
Nicht meinen Strom produzieren sondern Strom für irgendwelche Menschen die ich gar nicht kenne dann fühle ich mich optisch ausgebeutet,
also ich lebe in einer Landschaft die produziert aber nicht in meinem Interesse ist
genauso wäre es wenn ein Schweinestall da wäre mit ganz vielen Schweinen und überregional produziert und und denke mir naja also,
wie kommen wir da ist es interessens Ausgleich.

Peter:
[10:20] Aber auch da,
gibt's meiner Meinung nach einen ganz einfachen Ansatz den wir auch wieder nein Lebensbereichen haben es ist ganz ganz wichtig zu dieser regionalisieren zurückzukommen diese Globalisierung Gewürz viele Jahre Garantie für Tim zu diesem Unbehagen,
das haben wir ja auch im Finanz Leben ganz stark das haben wir im
Lebensmittelbereich Ungemach im Energiebereich in Wirklichkeit sollte sie wohl so sein auch was jetzt die Netze betrifft da gibt's ja auch divergierende Interessen natürlich sollte das Windrad lokalen Strom,
anbieten der auch lokal wieder konsumiert wird also so die
Ideen die beispielsweise nrpg hat dass man Energieteam auf der Parndorfer Platte erzeugen Richtung Speicherkraftwerke in den Zentralalpen transportieren über viele hundert km,
Base ist net unbedingt der richtige Weg wenn daneben in Wien fossile Kraftwerke laufen die dort,
eigentlich die lokal benötigt Energieerzeugnisse die in der Kita Parndorfer Platte gehört in die Großstadt und nicht hunderte Kilometer weit weg.

Lothar:
[11:23] Ja aber das ist ja eine Marketing geschichtete Strom hatte defacto kein Marshall ich sag halt den Leuten der Strom bei dir wird von diesem Windrad neben dir gemacht
im Endeffekt gleicht sich das eh alles aus jeder speist hinein.

Peter:
[11:40] Ja das stimmt das stimmt.

Lothar:
[11:41] Ich meine bissl Verluste 1 bis 7% Verlust.

Peter:
[11:44] Ja aber wir müssen bedenken immerhin ein Drittel unserer Stromkosten sind die sogenannten Netzkosten wendetrikot sind reine Energiekosten Dritter sind Netzkosten
Trikots in der Abgaben und Gebühren und da muss natürlich eine neue Kostenwahrheit entstehen wenn wird sein ungefähr großer Modus sieben Seen
in ein Fass hinein wo wir nicht wissen was passiert damit und wenn ich jetzt mit meiner Photovoltaik-Anlage elektrische Energie bereitstellen die mein Nachbar ohne
elektrone,
Photovoltaik übermittel legt Auto z.b. konsumiert dann darf der Aller Song nicht mehr diese sieben Cent zahlen müssen und da entsteht und sehr wohl ein Unterschied plötzlich bekommt der strowman Marshall weil Wiener regional,
ohne Benutzung des überregionalen Netzes verwendet wird verschieben sich die Kosten.

Lothar:
[12:31] Aber da gehe ich da gehe ich mehr auf Krankenkasse ich zahle auch in die Kasse ein auch wenn ich gerade keine neue Niere brauche.
Warum soll ich nicht auch für das überregionale Netz mit Zahlen weil die springen ja tatsächlich auch ein wenn bei mir die Sonne nicht scheint.

Simon:
[12:50] Da hast du recht Lothar wo ich aber beim Peter schon also ich finde seine interessanten Gedanken das jetzt,
das irgend derzeit fließt es in die stromberechnung oder nie Preisberechnung überhaupt nicht ein,
woher das also wie wie weit der Strom gereist ist um zu mir zu kommen das heißt wenn es belohnt werden würde dass der Strom kürzere Wege nimmt,
dann würde das auch überregionalen Netze entlasten von Grad überregionale Netze sind die die am langweiligsten und am schwierigsten zu bauen sind und die längsten Genehmigungsphase nach Hamm,
Honda glaube ich wäre noch sehr viel Potenzial im jetzigen Stromnetz wenn man es auch schafft seine Nachbarn Strom zu Verfügung stellen zu stellen und wenn man irgendwie einen Weg findet das zu belohnen,
wenn ich das auch mach aber das ist eben vielleicht kommt es in der Zukunft mal das ist jetzt noch in weiter Ferne so eine Art verrechnungssystem wo man darauf Rücksicht nimmt,
auch auf die Entfernung widerstrom zu reisen hat.

Lothar:
[13:43] Aber diesen Aspekt wollen wir festhalten ein verrechnungssystem für die Fragestellung wie weiter Strom zu reisen hat.

Simon:
[13:51] Das will also könnte man sich auf jeden Fall näher anschauen ich glaube das wird sich lohnen gerade bei dezentralen Energieerzeugungsanlagen macht das durchaus hin,
wenn nämlich die Stärke ist dass ich den strom.de zeigen kann wo ich ihn braucht das wird im also dieser Aspekt fließt dazn die ganzen Überlegungen zumindest am papierenen ökonomischen Modellen fließt der gar nicht dahinter.

Peter:
[14:11] Also da muss ich widersprechen wir leben ja jetzt gerade im Smart Meter Rollout Smart Meter ist er Geschichte die oft auch angefeindet wird.

Smart Meter

Lothar:
[14:21] Da geht's darum dass der Stromzähler in meinem Haus ja was eigentlich mehr weiß.

Peter:
[14:28] Der Hauptfaktor ist er will im Theater die einander,
wirklich anachronistischen Welt was die elektrische Energie betrifft weil wir haben Benzin CD,
hatten wir früher Stundenpreise dann wurde er regulatorische eingegriffen dass nur mehr einmal am Tag,
Beteuerungen sein dürfen defekte sind Energiepreise dynamisch,
Angebot und Nachfrage wenn ich mit der Bahn fahre wenn in der Flugzeug steigt ist es nicht egal ob das tagsüber in der Nacht in den Ferien am Wochenende ist das völlig klar dass es einen Zeitfaktor gibt.

Lothar:
[15:02] Und nicht bei der ÖBB in Österreich kann ich fahren wann ich will die Tarife sind ziemlich gleich.

Peter:
[15:04] Ja das stimmt muss auch es gibt dann so Kontingente SparSchiene und gib dabei.

Lothar:
[15:10] Miri nicht gefühlsmäßig aber Österreich ist hier sehr wobei in anderen Umständen andere Bahnsysteme die Servo legal in Deutschland sehr viel Stärke dieser diese steuerungs Geschichten dass ich finde in einer der großen Geschichten ist in dass man zur Bahn jederzeit hingeht und fährt wenn man.

Peter:
[15:24] Ja ist die eine Seite da mitteile wenn ich z.b. zum Supermarkt gehe und Erdbeeren kaufe dann ist es ja wohl relevant ist es zu einer Zeit wo der regionale Erdbeeren gibt oder kommen die dann aus dem anderen Ende der Welt.

Lothar:
[15:38] Ok Smart Meter was heißt das.

Peter:
[15:39] Das heißt konkret wir hatten bis dato eine tarifieren wo wir nur einen Jahrespreis gezahlt um egal war nicht diesen Strom konsumiert hat,
jetzt ist aber gerade Solarenergie es ist uns bewusst dass Energiewende heißt Umstieg auf Solarenergie,
unstetige Energie die berühmte Volatilität die Sonne scheint am Tag sie scheint nicht in der Nacht ist auf der Photovoltaik funktioniert ausschließlich am Tag,
dann habe ich noch den saisonalen Gang Sommer Winter.

Lothar:
[16:10] Das gleiche mit Wind auch halt nicht jetzt Tag Nacht sondern auch unterschiedliche.

Peter:
[16:14] Über Wetter Geschehnisse das heißt in Wirklichkeit muss ich beim Strompreis den Zeitfaktor miteinbeziehen viel stärker als in anderen Konsumgütern und.

Lothar:
[16:25] Außer es ist eine Firma dahinter die sagt mach dir nur keine Sorgen wir puffern dass du bezahlst nach wie vor immer deinen Strom.

Peter:
[16:34] Aber das ist ja eine Lüge insofern die ABG sagt ja wir brauchen,
von euch keine Kooperation wir machen euch das aber sagt niemand dazu dass der Regelenergiemarkt in Österreich 200000000 Euro sind die das Volk unter ansonsten mehr zahlen muss für diesen Komfort.

Lothar:
[16:52] Finde cool weil dadurch machen wir echt keine Gedanken und ich versuche dass ich möglichst wenig Stromverbrauch ich freue mich wenn sich Fachleute drum kümmern.

Peter:
[17:02] Ja es ist ein möglicher Ansatz aber in Wirklichkeit geht's allerdings schon um das was kostet mich das wenn du z.b. darum geht neue Höchstleistung Straßen zu bauen die berühmte Gleichstrom,
Leitung von Norddeutschland nach Süddeutschland das sind ja Milliarden Projekte,
und die entstehen dir nur aus dieser Bequemlichkeit weil mein nicht bereit ist Strom dann zu verbrauchen oder zu konsumieren wenn das Angebot gut ist und dann nicht wenn das Angebot schlecht ist,
das Laden eines Elektroautos all along.
Brauch den Anreiz dass ich dann lade wenn der Stromüberschuss da ist und nicht dann wenn ein Mann geht und das löst man das Smart Meter wird dort habe dann plötzlich alle 15 minuten eine Verrechnungseinheit und dann kann es ja wohl sagen,
aha der lebt sein Auto in der,
früher gabs diese Nacht Sturm Geschichte mit billigen Nachtstrom derzeit natürlich weniger und plötzlich ist der Anreiz in jeden Haushalt gegeben,
dann die Geräte die natürlich steuern kann.

Lothar:
[18:10] Aber Smartmeter heißt den bedienen ich oder die ich Bedientheke die Geschichte oder das wird bedient vom Stromversorger.

Peter:
[18:17] Naja das Smart Mitesser mal nur ein Vehikel nn prerequisite um überhaupt diese,
Zeitscheiben möglich zu machen mit der Zeit haben einen mechanischen Zähler der wirft eine Jahressumme auf ob jetzt z.b. jemand seinen Saunaofen
völlig kontraproduktiv Internet um dienlich einschaltet in der Lastspitze oder ob in einem anderen Haushalt eine kontinuierliche Last läuft die netzdienliche ist es für zusägen Jahressumme,
das kostet das gleichen von diesem Modell müssen einfach weg das mal wirklich ich sag jetzt aber ganz flapsige die bestrafen die das Netz,
unfair ausnutzen und die belohnen die das netzdienlich verwenden.

Lothar:
[19:01] Unter Smart Meter ist jetzt so der verrechnet nur das also der stellt einfach viel mehr,
also eben jede Viertelstunde fest was ich raus sage aus dem Netz.

Peter:
[19:12] Oder.

Lothar:
[19:12] Oder Einspeiser richtig das ist auch interessant weil nicht nur der Download von der Upload ist interessant,
in Kanada wie gesehen in Toronto Internet geht mit 100 MB runter aber auch mit 100 MB drauf als MSR vielmehr auch Produzent von Inhalten im Netz dadurch aber
das heißt ATA Smart mit der steuert mir nicht an meine Waschmaschine das nicht.

Peter:
[19:33] Das ist ja da muss mal wieder sagen also dann bestelle ich das da auch a bisserl,
negatives Lobbying betrieben wird das sind einfach ganz viele Missverständnisse haben die Leitern die Angst da wird mir plötzlich dann ferngesteuert,
Strom abgeschaltet unter während Daten abgesaugt wo ich auf das Benutzer halten Rückschlüsse ziehen kann.

Lothar:
[19:53] Kapitel wieder Pangasius Fisch für den habe ich gehört werden bitte genau hässlich bist du das,
Pangasius Gegner des war ist ein asiatischer Fisch der in unseren Verkauf gekommen ist auch bei uns und die Leute haben angefangen ist zu verkaufen aber es hat amerikanische Fischzüchter gegeben die damit Einkünfte verlorener Metern sieht eine Geschichte,
gemacht dass der im Schlamm lebt der ganze grausliche
da geht ja auch wirklich um um um ihn mit Sachen Peter ich würde ganz gerne auch mit dir dass du uns erzählt,
dein Haushalt als Gesamtes funktioniert das ist ein durchdachtes Konzept du bist Ingenieur du weißt auch wie das,
das finde ich ihr nicht spannend eine Liste was du eigentlich alles betreibst bzw nicht betreibst ich will aber ganz gerne Simon mit dir auch sprechen über das was du erlebt hast als du begonnen hast in der,
it Umgebung dir etwas zu bauen wo du Sturme zeigen kannst und Stichwort solcube glaube ich heißt das bei dir gell,
was hast du da.

Simon: Sole Cube

https://base.energy

Simon:
[20:56] Also ich habe eben ich habe doch schon Bilder Vergangenheit jetzt in der Solarbranche ist es sicher
mehrere Dinge gemacht dass wenn sie dumm die miete in der Wohnung geht daham habe ich zusammen mit meiner damaligen Firma der Ökostrom AG ein Produkt entwickelt an Solarmodul für den Balkon namens Simon.

Lothar:
[21:15] Du bist Ingenieur auch was bist.

Simon:
[21:17] Kann man so sagen ja also ich war in einer HTL und habe danach auf der BOKU ein Studium gemacht aber in ein EM und technische Studium,
ja ich glaube auf KTL Zeit ist genügend hängengeblieben dass ich halt dann bis Lingen Technik eintauchen abkönnen ich bin aber glaube nicht auf dem Level vom Peter darf ich zum Glück geben andere im Team gehabt die mir mitgeholfen anders.

Lothar:
[21:38] Wer bitte was ist was ist ein Level.

Peter:
[21:40] Ich bin auch HTL Ingenieur.

Simon:
[21:43] Werbe Wetter Tapete badischer nach ordentliche Anlagen selber also.

Lothar:
[21:48] Und hat erzählt ihm im Keller hatte eine facebank und soweit.

Simon:
[21:50] Irgend also.

Lothar:
[21:52] Steenhaus ja okay ja.

Simon:
[21:54] Also na die Besonderheit war immer das was ich gemacht habe mit dem Solarmodul am Balkon das war ich nichts Neues ist am andere vor mir auch schon gemacht die Besonderheit war nur als ich mein Modul auf meinem Balkon rausgeben wollte und mal bei meinem Netzbetreiber.
Was jetzt da zu tun ist also da gab es ihm sehr viele so Informationen die mir zugetragen wurden wenn du ein Solarmodul auf dem Balkon gibt
brauchst du dir laufendes vom Netzbetreiber also habe ich einfach mal den Netzbetreiber.

Lothar:
[22:22] Dabei jetzt warum Erlaubnis vom Netzbetreiber.

Simon:
[22:25] Ja das hatten wir so gesagt dass man das braucht damals das Weinjahr 2014.

Lothar:
[22:29] Weil du wolltest die Solarmodul wolltest du mit Netz im.

Simon:
[22:33] Ja also das Solarmodul das hängt man eben auf dem Balkon raus oder gibt's so Wechselrichter die den Strom halt vom Solarmodul um Wanda Solarmodul macht Gleichstrom und die verwandeln diese Wechselrichter verwandelt den Strom in nutzbaren Haushaltssteckdosen Strom.

Lothar:
[22:48] Du wolltest dir mit deinen Haushalt Steckdosen verbinden und nicht nur einfach eine Lampe dran hängen die isoliert davon ist ist er ungefährlich super süße sowas zu verbinden rückzu Speisen des.

Simon:
[22:59] Ja hat man mir gesagt aber jemand die Hersteller der Geräte an mir versichert dass ist alles einwandfrei das ist alles geprüft und zertifiziert da kann nichts sein also habe ich mir gedacht okay ich probiers einfach geschaut nochmals elvana Messgerät gekauft,
am eine Steckdose angesteckt und das hat er nicht gleich wunderbar funktioniert immer wenn Sonne aufs Solarmodul drauf gescheint hat hat das meinen Stromzähler,
gebremster ich habe sozusagen Männerhaushalt unterstützt ich habe jetzt nicht komplett alles selber versorgt sondern einfach die Menge,
Balkon gekommen ist die hat mir meinen Energiekosten halt reduziert.

Lothar:
[23:31] Aber da hätte ich echt das Gefühl dass man das dem Netzbetreiber sagen muss.

Simon:
[23:35] Ich habe doch das werd mal höflich ist ja auch sein Netz ich sage jetzt mal die Frage mal ruhig das eben ist ansteckend darf und Erdmann gesagt nein.

Lothar:
[23:42] Es hätte ja gesagt wird Netzbetreiber intuitiv.

Simon:
[23:45] Und immer die Besonderheit bei,
dem was wir da eben gemacht haben ist wir haben dann also ich hatte eben die Unterstützung auch von der Firma die haben immer Anwälte zur Verfügung gestellt im eigentlich mehr fast mehr Zeit mit Gutachtern und Anwälten verbracht als mit Technikern,
weil eigentlich mein Kollege damals hat der Wunder gesagt nein also ich darf nicht aber wer sagt das wer sagt mir Internet.

Lothar:
[24:10] Jaja aus welchem.

Simon:
[24:11] Ja genau also warum darf,
und dann hat eben das begonnen zu hinterfragen und dann bin ich draufgekommen da eigentlich sehr schwachsinnig wieso sollte ich das eigentlich nicht dürfen was.

Lothar:
[24:21] Wenn es technisch einfach wirklich kein Problem verursacht wenn die wenn die Schwingung passt und es nicht dagegen irgendwie arbeitet.

Simon:
[24:28] Technisches war einwandfrei natürlich eben da wurden auch wieder Ängste und hingeschmissen und die alle werden sterben und die Häuser werden explodieren oder werden ganz ganz schlimme
Sachen passieren wenn man ein einzelnes Solarmodul an die Steckdose an hängt das Netz wird zusammenbrechen wie auch immer und der das hat dann zwei Jahre gedauert und hatte am Ende dazu geführt dass diese Geräte die man an die Steckdose,
jetzt offiziell ausdrücklich erlaubt sind bis zu einer Leistung von 600 Watt Einspeiseleistung brauche ich keine Erlaubnis mehr vom Netzbetreiber.

Lothar:
[25:00] Aber das war ja wahrscheinlich neu was ihr gemacht habt ich denke das musste er mal.

Simon:
[25:04] Neue also der Peter sagt es sicher schon vor 10 oder 20 Jahren also die eingefleischte Eurosolar Gruppe die haben das schon 20 Jahre vor mir gemacht.

Lothar:
[25:13] Das ist ein Interessenverband von Solarstrom.

Peter:
[25:17] Ja so Eurosolar wurde gegründet vorüber damals noch nicht dabei war vor 25 Jahren ungefähr das Ranzen Isla war dein österreichischer sichern sich eine internationale Verbindung.

Lothar:
[25:28] Die Zeit eher stopfenreuther au auch oder Freudenau Hainburg.

Peter:
[25:33] Zurück und einer der ganz wichtigen Gründe weiter Franz nießler der leider vorbei Ajahn viel zu früh wenn dich verstorben ist und der war da wirklich ganz ruhig und Show,
es wird 20 Jahre her sind gab's schon den sogenannten solarzwerg also ein Photovoltaikmodul mit einem integrierten Wechselrichter den man ans Netz anschließen,
und seitdem hat sich ganz viel getan wenn man muss ja dazu sagen da gibt's ja europaweit ganz restriktive,
Norman wie solche Geräte aus zuschauen haben also das ist ja ne das ist ja genau das ist ja nicht so dass da irgendwelche,
Freaks was zusammenpasst und es hängt man danach an sondern das sind Dinge mit zulassungsnummern die sind europaweit genormt und zugelassen.

Lothar:
[26:19] Ja das ist im Tank Genesis was das Simon sagt dass ihm dann die Rechtsanwälte die mehr als oder die rechtliche Seite mehr Zeit verbracht hat aber das konnte nicht schon ausgeräumt werden im Laufe der letzten 20.

Peter:
[26:31] Ja oh ja das in Wirklichkeit ist es genau der Kampf zwischen den Großkonzernen die natürlich ihr,
business as usual weiterfahren wollen und den jungen die hochkommen mit Ideen,
das war in der Geschichte immer schon sowas auch der Galilei ist ja nur knapp der Verbrennung Änderungen bei einfach neue Ideen,
aber ist ja skeptisch betrachtet Jan und das althergebrachte das natürlich auch in der Nähe Marketing Modell fahren könnte sich ja zu oder geht sie um Milliarden in Wirklichkeit und es haben eine allen Bereichen ob das die Diskussion mit der Elektromobilität ist,
willige ich z.b. das Motoröl eine tapesh Chaos in der fossilen Fahrzeugtechnik.
Die Milliarden die dann plötzlich dort wegfallen,
nur als Beispiel und so ist es auch da wo kommen wir denn hin dass Isabelle so das alte österreichische wenn sich jeder seinen Strom selber mach.

Simon:
[27:29] Da wird genau das wollen wir ja.

Lothar:
[27:31] Aber warum war das dann ein Problem bei euch weil es eben im in diesem mit der mit Umgebung oder in.

Simon:
[27:36] Also im na das war's mal eben jetzt haben wir mal das Problem mit den Netzbetreibern aus dem Weg geräumt am Ende ist es einfach wenn ja Solar Module ansteck ist dasselbe wie wenn ihr ein Kühlschrank anstecken.

Lothar:
[27:46] Sie hatte die Diskussionen mit dem Netzbetreiber und nicht mit den Strom erzeugen.

Simon:
[27:50] Nachmieter Netzbetreiber Nachmieter Netzbetreiber.

Lothar:
[27:51] Netzbetreibern die lastverteiler mit denen wir auch gesprochen haben die die versuchen lasst also oder Energie in die Häuser zu kriegen.

Simon:
[28:01] Genau im Prinzip ja weil ich meine Frau,
ich verstehe dass sie dagegen waren weil was heißt das für ein Netzbetreiber der hat eine zusätzliche Erzeugungsanlage die immer gleichzeitig Einnahmen wegnimmt und wenn du dir den Strom erzeugt hast du weniger auch Netzgebühren an den Netzbetreiber.

Lothar:
[28:16] Und theoretisch wäre einfach von der vom Effekt her es wird weniger Sturm von.
Dorthin zu bringen sein weil er einer ein großes Gerät nicht einschaltet vom Effekt her müsste es ja dasselbe sein.
Also eigentlich eh eine Standard Geschichte ist wird weniger Strom verlangt was ist einer selbst macht ok.

Simon:
[28:40] Und ja das hat er nicht über mittlerweile ist es glaube ich durchgedrungen auch in die also zügig auf zu allen Akteuren ja diese Geräte die sind jetzt erlaubt die werden kommen die wäre es mit der Zeit mehr,
da sind ja zu durchlaub viele wissen noch gar nicht dass ich die Option habe nicht am Balkon habe da kann ich mir ein Solarmodul selber raushängen da wird jetzt in den nächsten Jahren vermuten Wer wird sich dann noch einiges tun,
ich habe noch eine zweite Geschichte gemacht vielleicht interessant ist wir haben eben auch ein tragbares einen tragbaren Solargenerator,
entwickelt denen wir im Soul Cube
der funktioniert vom netzunabhängiger also der ist jetzt nicht in meiner Stadt Wohnung sondern denen haben wir eben z.b. verwendet um neben dem Technischen Museum
im Park eine Veranstaltung durchzuführen die Reihen mit Solarenergie versorgt wurde dann wir können Wein getrunken heißen Kaffee getrunken und ein Konzertpianisten dort gehabt den wir mit Strom versorgt haben.

Lothar:
[29:38] Was wäre passiert wenn an diesem Tag nicht die Sonne geschienen hat.

Simon:
[29:41] Das wäre kein Problem gewesen da dieses Hole Cube 7 große Speicher drinnen haben das heißt dann hätten wir einfach aus der Sonnenenergie die wir schon Tage zuvor geerntet hätten wenn wir auch ausreichend über die Runden gekommen.

Lothar:
[29:54] Und diese solcube den stellt man sich vor also ein Würfel der am Tisch Platz hat ein kleiner den ich im Fahrradanhänger transportieren kann.

Simon:
[30:00] So ist es ungefähr wie eine Bierkiste tauch vom Händen Hermann muss ich vor ständig Speicher am Docker gewisses ge,
Etosha Jana bisschen was dazu sagen die Besonderheit jetzt wieder für die Stadt wäre also wenn ich mal die ganzen Veranstaltungen in Parks anschaue oder Demonstrationen oder andere
Gelegenheiten wo Menschen zusammenkommen und Energie braucht man sieht halt wirklich noch auf,
Diesel Generatoren und die sind Dinge laut und die stinken und teilweise werden die wirklich nicht notwendig da gibt es einfach schon smartray Sachen days,
ein Solar Generator ein batteriebetriebenes Gerät ist wesentlich komfortabler es macht keine Geräusche es macht keinen Gestank.

Lothar:
[30:40] Was braucht doch noch die Fläche oder die Sau Solarfläche wie ist die wie groß ist die die damit verbunden ist.

Simon:
[30:45] Schusssystem also nachdem meine Batterie drin ist die sind die Frage wie schnell nehme ich die Energie aus zweiter Batterie raus also wie viel Geräte hänge ich an und
mit der Solarfläche kann ich im Steuern wie schnell ich sie wieder rein gibt es als wenn ich nur ein einzelnes Solarmodul ab kleine Fläche brauche ich natürlich länger um die Batterie aufzuladen.

Lothar:
[31:02] 3 Quadratmeter =

Simon:
[31:03] Also,
ist schon 14 Zoll Cube relativ groß also mit 3 Quadratmeter kann ihren Sohn Cube innerhalb von ungefähr zwei bis drei Stunden wieder voll laden.

Lothar:
[31:14] Und was ist dann dringend an Energie.

Simon:
[31:16] Bis zu also mit drei Solarmodulen da habe ich dann ungefähr 500 Wattstunden bis eine Kilowattstunde je nachdem wie die Sonne gerade aufs Solarmodul drauf scheint.

Lothar:
[31:28] Und wennst es an sammeln in der Batterie im solch jucken wie viel.

Simon:
[31:33] Also ist auf den Veranstaltungen uns auf versuchen zu versuchen nicht technisch auszudrücken haben wir mit einer soulclub Ladungen ungefähr 40 Kaffee,
ausgeschenkt und mit einem zweiten sulfurol mit einer zweiten soulclub Ladung und noch mal ungefähr soviel weiße Spritzer also das ist ungefähr,
das war so kann man sagen 40 Kaffee oder.

Lothar:
[31:53] Espressomaschine oder.

Simon:
[31:54] Genau so Kaffeemaschine und teilweise verlängert der auch.

Lothar:
[31:58] Österreich denkt im Badewannen und Fußballfeldern jetzt immer auch noch Espresso und verspricht something.
Aber ich ich ich mache immer in 100 Watt Lamm.

Simon:
[32:10] 100 Watt Lampen.

Lothar:
[32:11] Die seine immer gibt weißt du schon das heisst aber.

Simon:
[32:14] Candy Candy gar nimmer 100 Watt Lampen.

Lothar:
[32:17] Eine Glühbirne hat 60 Watt wenn man wenn man friedlich irgendwie oder oder 40 Watt wenn man sowieso Winter gehabt hat in meiner Jugend.

Simon:
[32:25] Also deutsch schnell leer also mit einer 100 Watt Birne wie kann ich 5 Stunden betreiben also wenn es.

Lothar:
[32:30] 5 Stunden Betrieb.

Peter:
[32:31] Aber du betreibst eine 10 Watt LED.

Simon:
[32:34] Genau und da genau also.

Lothar:
[32:34] Von der helligkeit jajaja versteht aber es kommt halt bissl ist der mit mir ein bisschen verstehen und das hat funktioniert.

Simon:
[32:41] Das war super das war eine sehr schöne Veranstaltung ihr noch andere ärgern auf der Donauinsel oder am Lousberg oben gibt es einen Winzer,
San Hobbywinzer Weinbau franzinger ein ganz netter kleiner gemütlicher Ort und er betreibt seinen gesamten Ausschank sozusagen nur mit Solarmodulen und einer Batterie alt
und das hatte ich bisher ganz gut funktioniert jetzt im Sommer ja.

Lothar:
[33:04] Bitte Tikrit du und entwickelt ihr weiter.

Simon:
[33:06] Genau das sind wir einfach dran.

Lothar:
[33:09] Sag was ist heute passiert ich bin ja als,
in der misslichen Lage Varroa zu bekämpfen nehme ich diese Milben die im Nacken der Bienen sitzen und da gibt's eine Art die heißt Wärmebehandlung das ist so eine Art Kühltruhe nur das Gegenteil die heizt
die Bienenwaben auf so sehr dass die Milben sterben aber nicht die Brut also die bienenbrot die da drinnen ist also das ist die Differenz und ich brauche ich glaube ungefähr 900 Watt
also 9 Uhr soll ich die 100 Watt Birnen Energie wenn ich das betreibe ungefähr für zweieinhalb Stunden,
und ich habe vor zwei Jahren eure Idee dieses solidux mir genau angeschaut immer gedacht das ist doch super wenn ich das auf,
Sonnenweg mache,
ich kann es jetzt nicht mehr ganz genau nachvollziehen ich bin diesen Weg dann nicht gegangen und habe es mir von einem Freund dessen Honda cancer,
gekauft der da jetzt relativ leise ist aber stinkt wie Sau aber sehr zuverlässig mir echt bei der Technik schiefgehen zweieinhalb Stunden lang muss man das Heizen unter der auf nichts unterbrechen weil sonst ist es echt hin,
was hat was ist da passiert wart ihr noch nicht soweit mit dem Crowdfunding oder.

[34:30] Habe ich das Vertrauen verloren dass es wirklich funktioniert oder warst der Baum bei meinen Bienen der dann diese Bienen Zone in den Schatten wirft kannst du dir vorstellen.

[34:40] Wasserdicht oder hätte ich sehe mach.

Simon:
[34:43] Na da, bissel in der Grundsatzfrage rein jetzt rein rein kommt rein konzeptionell wann brauche ich eigentlich also rein konzeptionell,
ja aber du wolltest heißen und genieße die Sonne ihre perfekt geeignet zum Kühlen also wann wann fängt die Sonne hauptsächlich an im Sommer,
und wenn du Zeit hast eine Heiz Anforderungen also mit der beschäftigen wir uns einig derzeit kaum weil das ist für die Solarenergie derzeit noch ein ziemlicher Aufwand zu heizen dann stellt sich für mir ein konzeptionelle Frage wo muss eine klei.
Die Sonne direkt also rein Reinheit anstatt sie einzufangen zu speichern und das ist im Prinzip,
em ist ähnlich ähnlich aber auch öfters die Frage wo so Leute zu mir kommen und sagen sie wollen gern so Pflanzen Lamm,
zum Pflanzen züchten Haltingen betreiben um irgendwie.

Lothar:
[35:36] Marihuana zu anzubauen.

Simon:
[35:37] Z.b. also die Anforderung ist jetzt sicher mehrmals gekommen und dann ist aber rein konzeptionell die Frage eher warum stellst das nicht klein die Sonne ja.

Lothar:
[35:45] Wenn man die Polizei ist sonst weggeräumt.

Simon:
[35:47] Und da merkt man schon ein bissl also
also es ist ich glaube die souligner geht derzeit ist wirklich ausgereift um ganz ganz viele Dinge zu machen
zum Heizen muss ich sagen also außer der Peter widerspricht man da also da würde also da weiß nicht wie wir das jetzt mit unseres Olymps lösen wenn einer sagt er will Heizung sagen will,
da musst du was anderes suchen.

Lothar:
[36:12] Aber warum diese Differenzierung ich brauche einfach nur Strom ich hätte Zeit damit Bienenwaben auf aber das könnte ja egal sein in der ganzen.

Simon:
[36:20] Mach mit Gas machen oder mit Kohle oder mit also immer gibt's in verschiedene Möglichkeiten im.

Peter:
[36:29] Fossil also mit mit Ethanol mit Biogas.

Lothar:
[36:34] Aber ich wollte ja nur 900 Watt haben für zweieinhalb Stunden lang ich Heizzeit zufällig damit ich hätte auch vielleicht einen WLAN Router betreiben können habe ich aber nicht also warum habe ich die nicht,
oder ihr habe ich den Mut verloren die über den solcube mir zu beziehen habe ich es hätte ich sehe machen können hätte ich weg 2 solche Würfel gebraucht.

Simon:
[36:57] Ja also wenn mit ausreichend Würfeln wäre es natürlich gegangen was aber also ihr ihr,
spannend jetzt wenn du dir anschaust die Fläche schon die notwendige ist um so viel Sonnenenergie zu ernten weil da wird die Fläche auch schon relativ großen wie wie oft brauchst du das also.

Lothar:
[37:13] Na ja immer zweimal im Jahr.

Simon:
[37:15] Also zweimal in.

Peter:
[37:16] Ein ganz wichtiger Punkt fehlt mir in der Diskussion wann zu welcher Jahreszeit wird die Photovoltaikanlage oder über die Solarenergie oder einen ganz stark ausgeprägten saisonalen Verlauf.

Lothar:
[37:28] März oktober im Hochsommer.

Peter:
[37:31] Das muss man einfach in der Diskussion berücksichtigen waren also sprich zu welcher Jahreszeit brauche ich den AGB des führt dann auch zu einem Bunker in der derzeitigen öffentlichen Diskussion der völlig fehlt nämlich die Thematik der saisonalen Nr,
Speicherung wenn wir wissen alle wir haben im Sommer einen unendlichen Energieüberschuss einen solaren,
lass die Sonnenstrahlung die wir im sollmannweg können wir gar nicht nutzen da gibt's ja diese berühmt.
Berechnungen was nicht wie viel Stunden Sonnenstrahlung genügen um die ganze Menschheit ein Jahr lang mit Energie zu versorgen also das ist ein enormer Faktor,
das sehe ich ja z.b. auch zu dem, der nur später wir haben einen ganz eklatanten sommerlichen Überschuss und die Kunst ist,
darin in deinem Fall diesen Überschuss in den Oktober hinein zu.

Lothar:
[38:21] Sony den März ja ja alles klar.

Simon:
[38:25] Also wenn du sagst du brauchst ist wirklich nur zweimal im Jahr das ist glaube ich dann eine ziemlich einfache Anforderungen weil da brauchst auch nicht viel Solarmodul Fläche weil er genügend Zeit bleibt war sie ein halbes Jahr Zeit um.
Diese Energie einzufangen und das kommt ja kommt schneller mal daher diese zweieinhalb Kilowattstunden die du da bräuchtest Batterie.

Peter:
[38:46] Erst schade drum den solarcube dann ein halbes Jahr zu blockieren mit der eingefangenen Energie und des,
bringt einen zweiten Aspekt in die Diskussion,
wir konzentrieren uns auf wieder in der öffentlichen Diskussion viel zu sehr auf Teilaspekt in diesem großen parcel z.b. Elektromobilität oder Hauptstrom man vermittelt der Öffentlichkeit,
Strom ist alles aber in Wirklichkeit ist der Strom wieder nur eine kleine Sparte im gesamten Energie Thema wird die Energiewende muss natürlich eine vollständige sein.

Lothar:
[39:20] Was ist die Energiewende weg vom fossilen Strohmeier Weg vom Erdöl.

Peter:
[39:24] Genau das Paris Ziel heißt defacto.
Da muss man aufpassen das sind sogenannte moving targets wir haben in Paris beschlossen bis,
irgendwo 2040 auf null CO2 Emissionen zu sein aber unter der Voraussetzung dass wir bis dahin ihr unseren Fahrplan Einhalt,
das machen wir aber konsequent nicht du sollst wie remittierender derzeit viel mehr CO2 aus diesen Fahrplan entsprechen würde und das führt Arbeitstag zu wir haben defacto wenn wir dieses 1,5 oder 2 Grad Ziel erreichen wollen,
dann steht uns noch ein gewisses Kontingent CO2 zur Verfügung dass wir global imitieren können.
Danisches aus ab dann müssen wir auf Null sein und wie wird dieses Kontingent jetzt noch nutzen über welchen Zeitraum bleibt unser mal ein bisschen überlassen,
defacto dadurch dass wir immer noch in den steigenden CO2 Ausstoß haben heißt das mittlerweile dass wir 2030 auf Null sein müssen,
von Ahlen Energie Spaten und Energie besteht im wesentlichen also Strom ist in unserer Zeit ein sehr wesentlicher Energie fark,
dann haben wir das Thema natürlich Wärme ist erst Raumwärme Warmwasser dann haben wir das Thema Verkehr.

Lothar:
[40:40] Mobilität.

Peter:
[40:41] Mobilität im weitesten Sinne soll jeder Flugkilometer dorthin Ring z.b. ganz viel Energie mit enormen Zuwachsraten nach wie vor und dann haben wir das Thema der sogenannten grauen Energie,
jeder Gegenstand den wir da haben wurde hergestellt mit Materialeinsatz mit Energieeinsatz das hast wenn wir im Supermarkt irgendeinen Artikel aus dem Regal nehmen und dann ist er mit energieeff behaftet dann hat er einen ökologischen.
Wie jetzt z.b. ein Kilo Rindfleisch aus Argentinien oder ein Kilo Hühnerfleisch aus dem Verein für,
konsumiere hat abgesehen jetzt von den biologischen Unterschieden weg.de optical ganz unterschiedliche ist graue Energie.
Energiewende heißt alle diese Bereiche auf Null zu bringen und ist es die Herausforderung,
da gibt's aber zum Dennis die gute Nachricht ja eine ganz breit,
Palette an Möglichkeiten bei ZBB was mir fehlt ein heizprobleme hinfällt da kannst du z.b. Bioethanol nehmen sms in einen Ofen,
Ethanol ist in relativ großen Umfang mit schlanken CO2 Abdruck herstellbar natürlich nicht indem wir den Regenwald umschneiden und dort,
plantagenhof mit Gott Ethanol gewinnen und dann mit schwere angetriebenen schiefen nach Europa kam Sonnenwende es wirklich regional,
mit Abfallprodukten ist es auch diese Diskussion Tank versus Taylor Davis Maueraufbau.

Tank Versus Teller

Lothar:
[42:05] Dass ich das Tank vs Teller.

Peter:
[42:07] Ja das ist das Verwenden von Flächen entweder für Nahrungsmittel Bereitstellung oder für Energie Bereitstellung und das führt auch zu neuen Spannungen.

Lothar:
[42:17] Ah du meinst also,
dass ich mit dem Erzeuger dieses varroakontrolle es heißt der mit dem Wolfgang Wimmer der auch in der TU ECO-design betreibt der macht sich auch über diese Themen Gedanken und der Wüste sofort wovon ich rede Vanessa Kerst Wolfgang
matthys.net mit,
Ethanol Antrieb bauen meine hat eine heizkiste des hat die Strom Geschichte müssten wir ihn einfach fragen dass er ändert.

Peter:
[42:43] Na ja mann mann muss den Bogen viel weiter spannen es wird ZBB im Themenkreis Elektromobilität so immer wieder diskutiert fliegen elektrisch.

Lothar:
[42:56] Die Norwegen möchte man umrüsten die gesamte Flotte.

Peter:
[42:58] Tennet das ist doch dumm wir haben ja schon die Technologie fliegen wir doch bitte einfach mit Ethanol,
wir mischen derzeit in Österreich oder in ganz Europa zwischen 5 und 10 % Ethanol zu normalen Benzin Fraktion zu.

Lothar:
[43:14] Ich habe jetzt bei der Tankstelle gesehen ja in.

Peter:
[43:17] Warum nehmen wir nicht genau dieses Ethanol wir müssen sowieso den Verkehr dekarbonisieren,
das hättest bleibt uns analogen auch das Ethanol über unter Anführungszeichen,
wir müssen es auch nicht mit Gewalt alles elektrifizieren was ganz schwieriges LKWs z.b. ein Schneepflug der enorme Leistung und es wird elektrisch nicht gehen so groß kann die Batterie gar nicht sein dass der nicht weiter ist 10 km kommt,
dauert noch dazu geht da sind ganz konventionellen Verbrennungsmotor den wir haben dass wir können dort und auch die Flugzeugturbine kann mit Ethanol,
betrieben werden.

Lothar:
[43:54] Lieber finde ich super bitte wie würde ich denn zu Hause Ethanol Alkohol machen Zucker zuckerhaltige Abfälle.

Peter:
[44:05] Mache ich z.b.

Lothar:
[44:06] Wie macht was machst du da.

Peter:
[44:08] In dem eh alles was im Haushalt anfällt dann zuckerhaltigen also wenn ihr Marmelade klassenauswahl Fallobst,
Obstbäume einige wenige auch die Nachbarn um Obstbäume die wissen mittlerweile das ist Fallobst mir geben das wird eingeweicht verkehrt und mit dem sommerlichen Energieüberschuss kann ich z.b. dann das Ethanol ab,
destillieren das hebe ich dann in den Winter auf und dort kann ich nur mit Kraft-Wärme-Kopplung auch Strand ausmachen.

Lothar:
[44:37] Hat langsam langsam langsam das heißt du bist einfach Schnaps Erzeuger in diesem Fall aber nicht jetzt auf trinkbaren Schnaps der irgendwie gut schmecken sollen oder sagst mir geht's da echt um den Alkohol.

Simon:
[44:49] Brennt brennbarer Schnaps oder.

Lothar:
[44:51] Brennbarer Schnaps.

Peter:
[44:52] Also Alkohol im weitesten Sinne sodass ich jetzt nicht auf Ethanol beschränkt sondern das kann jede Art von Alcazar de facto indoor.

Lothar:
[44:59] Ethanol auch der der blind macht.

Peter:
[45:02] Wobei der Anteil von Methanol in sehr sehr gering ist.

Lothar:
[45:05] Aber das heißt du brauchst dir den du du machst den hast den dann in Tanks oder in einer in einer Flasche.

Peter:
[45:11] In Glasflaschen wird die Menge zu gering ist also da geht's ja nur um das Aufzeigen.

Lothar:
[45:18] Ja ich finde das ja so.

Peter:
[45:19] Möglich ist wir haben wir waren zB H&M Urlaub im Salzkammergut Attersee da gibt's wunderbaren Streuobstwiesen Zwetschgen Marillen das liegt alles am Boden.

Lothar:
[45:29] Es liegt alles im Boden ne.

Peter:
[45:30] Das sind wir einfach,
nicht mehr fähig das sinnvoll zu nutzen das bräuchte man nur einsammeln in an Wäsche Bottich Haaren kommt natürlich dann sehr schnell die Antwort das rechnet sich nicht,
ja das ist natürlich das Dilemma wenn die fossile Energie aufgrund der fehlenden Kostenwahrheit einfach so billige ist dass das alles andere einfach weg blondiert hat.

Lothar:
[45:53] Ich mache mir da schon die Gedanken beim Radfahren,
also das Beste ist was ich machen kann ich fahre gar nichts weil dann brauche ich keine Energie oder Wege zu vermeiden finde immer noch Suppe wir wohnen im Stadtzentrum recht nahe Hammer bissle höre mit,
kein Auto aber alles ist dann auch gut zu Fuß erreichbar fußläufig,
da bin ich dann mit dem fahrrad fahrt denk immer näher zum Betrieb meines Fahrrads brauche ich eigentlich Wurstsemmel die ich esse und ob es nicht da eigentlich schon vom ökologischen Fußabdruck schlechter ist
die Energie selbst doch meinen eigenen Körper zu schleusen oder ob immer nett,
solcube des irgendwie von der Sonne holt und einfach mein Fahrrad als elektroteam betreibt.
Ist dieser Gedanke so ganz aus der Welt oder ist was dran.

Simon:
[46:44] Wir sind also ich finde diesen spannenden Gedanken ich glaube ja mal die Zahl gehört Photosynthese hat ungefähr 2% also von der Sonne direkt eine Pflanze einfangen kann ich in nutzbare Energie umwandeln und wenn ich das jetzt halt mit Fuß.

Lothar:
[46:59] Über Fleisch Umweg nämlich auch noch einen Wurf zimmerle.

Simon:
[47:01] Also er na das ist dann,
das ist dann sowieso aber nur insgesamt also das was sagt dann nutzbare Energie rauskommt aus einer Pflanze billigmann sind ungefähr 2% der Sonnenenergie die die Pflanze einfangen über Fotosynthese kann sie umwandeln,
TV Total gesungen Größenordnung 15 bis 20% also da deshalb wär schon ein interessanter Gedanke
ob das effizienter ist mit dem E-Bike zu fahren die Wendy halt selber in die Pedale treten das witzige.

Lothar:
[47:29] Hat dass du das müsst man echt sauber rech.

Zweitausend-Watt-Gesellschaft

Peter:
[47:32] Jsfiddle Zahlenmaterial natürlichen Hintergrund.
Wir reden ja z.b. wenn es um Klimawandel geht um die 2000 Watt Gesellschaft oder nur besser wäre eigentlich 1000 Watt was heißt.

Lothar:
[47:42] Das sind was heißt das.

Peter:
[47:44] Das ist die durchschnittliche Leistung die pro Kopf global zur Verfügung steht.

Lothar:
[47:50] Boah die Leistung dieses in jedem Moment.

Peter:
[47:52] Das Jahr hatte 9000 Stunden ungefähr bis heißt 9000 Kilowattstunden,
ist ungefähr das Kontingent brokopf dass uns zur Verfügung steht und wenn er jetzt mir das anschauen oder das doppelte 2000 Watt ist da gehen die Meinungen der bisschen auseinander dieser wieder die Frage wie schnell schaffen wir die dekarbonisierung.

Lothar:
[48:13] Tschuldigung zu Verfügung stellt heißt steht heißt was vernünftig was macht bei mir.

Peter:
[48:18] Was CO2 neutral bereits stellbar ist.
Also zu Daumen bei Louis in der Thüringer kompliziertes Bild und im Vergleich zu diesem 2000 Watt die wir Anteil hat der Mensch eine Durchschnittsleistung wieder vom Stoffwechsel von 100 Watt ungefähr.
Dies zeigt dass das eigentlich relativ wenige ist,
und es zeigt ist aber auch wieder die Komplexität dieses passt das Wetter geht natürlich jetzt auch im Gesundheitsaspekte Messwerte um uns nicht mehr zu bewegen Anweisung der verbrauchen wir ja Energie da viel wichtigere. Ist er,
ist jetzt hinter erwähnten Wurstsemmel argentinisches Rindfleisch mit einem katastrophalen CO2 Abdruck oder ist er wieder das Huhn aus dem Bachfeld oder noch besser vielleicht was veganes drinnen,
also das ist der Punkt.

Lothar:
[49:02] Langsam ich verstehe die Geschichte mit 2000 Watt und 100 Watt noch nicht also.
Als Mensch kann ich 100 Watt Leistung bringen das heißt lass mich bitte überlegen was bedeutet es in Latin Moment kann ich,
diese Energie pro Sekunde raus spielen 100 Joule pro Sekunde.

Peter:
[49:28] Genau das ist deine Leistung und das ist übrigens auch die leerlaufleistung also ob jetzt am Fahrrad sitzt und strampelt oder Neid macht fast keinen Unterschied bei die meiste Leistung braucht das Gehirn um zu dick.

Lothar:
[49:41] Bei manchen mehr bei manchen weniger war nur ein Spaß.

Peter:
[49:47] Das jetzt bescheid der defacto.

Lothar:
[49:49] 100 Watt Obi jetzt schon dann nach Floridsdorf nach Fahrer oder nicht ist dann schon relativ wurscht wenn eine Karte von Berg rauf erweitern physikalisch noch.

Peter:
[49:57] Also wenn du in der Stadt gemütlich trampelst dann lieferst du eine zusätzliche Leistung zu diesen 100° leerlaufleistung den Zugang Grundumsatz den du eh schon hast von 30 bis 50 Watt maximal also.

Lothar:
[50:11] Das ist dann eigentlich mir zuviel.

Peter:
[50:12] Das ist ganz ganz minimal.

Lothar:
[50:14] Aber was war das da mit diesem 2000 noch.

Peter:
[50:17] Na das ist das was wir mit unseren Lebensgewohnheiten Mobilität Heizung Beleuchtung Artikel die wir erzeugen die wir wegwerfen,
wenn wir pro Jahr in Smartphone wegwerfen weil es in unserer Wegwerfgesellschaft so ist dann erzeugt da seinen ökologischen,
wenn wir dasselbe Telefon 10 Jahre nutzen oder genügt auch vielleicht 3 oder 5 Jahre dann reduzieren wird das und deshalb meine allen Lebensbereichen.

Lothar:
[50:44] Aber wie viel Wärme jetzt sinnvollerweise erlaubt.

Peter:
[50:49] Ja wie gesagt diese 1 bis 2000 Watt ist das Ziel und um den Vergleich zu bringen Theater Zimmer ungefähr 10000 Dart.

Lothar:
[50:56] Jetzt verstehe ich dich alles klar,
und 100 sind meine die ich was im Körper reinwerfen kann in die ganze Geschichte 2000 hätte ich das heißt ich könnte mir schon erlauben
irgend so ein elektrischen Roller zu nehmen oder ein elektrisches Fahrrad weil das wird ja auch nicht irgendwie so viel Ärger sein was in Dorsten,
wie viel Watt Dieselmotor ist.

Peters Haus

Peter:
[51:18] Wobei das Spannen der natürlich schon nee ist wenn mein Finale diese Lebensbereiche erneuerbare Energie rein bringt,
dann geht natürlich diese transition schneller weiter kommt es vielleicht gebügeltes Beispiel von mir,
also ich habe konkrete so bin seit 30 Jahren ungefähr 10 Langenzersdorf ab dort ein Einfamilienhaus gebaut und ich bin mit all diesen Themen die ich bereite ungefähr immer so zehn Jahre vor dem Mainstream
sie hat damals wie eingezogen bin 1990 schon eine Biomasseheizung mit einer,
geregelten Steuerung Haupt-und mit Pufferspeicher wo die Installateure noch nicht gewusst haben was das ist.

Lothar:
[51:56] Langsam ich weiß es nämlich auch nicht eine Biogasanlage Biomasse.

Peter:
[51:59] Papier Maße eine Biomasse also holds aber mit einer Regeltechnik wo schon sehr sauberes Abgas.

Lothar:
[52:07] Steuer das heißt du verbrennst Biomasse das irgendwo an Filiz Hackschnitzel und was versichert.

Peter:
[52:11] Auf Holzscheit.

Lothar:
[52:12] Was auch immer genau hauptsache Biomasse Abgas gesteuert heißt was.

Peter:
[52:18] Das heißt das Sensoren im Abgas drinnen sind und dort die Temperaturen Gaszusammensetzung Wesel diese Lambdaregelung die es dann viel später erwog geworden ist in die Autos hat man gestern eingebaut Diesel Katalysator Geschichten wobei DCC.

Lothar:
[52:33] Und damit der Verbrennungsprozess gesteuert wird das optimal wie.

Peter:
[52:36] EPC Hinterlauf aber.

Lothar:
[52:37] Alles klar dann wie ist das weitergegangen Biomasse Abgas gesteuert und was.

Peter:
[52:41] Dann dann war eigentlich die thermische Solaranlage das nächste dass hast dich bringen einen Teil der Leistung die ich brauche oder Heizungsenergie über Solarthermie auf und dann ist nächstes.

Lothar:
[52:54] Da hätte das langsam langsam da wird nicht Strom erzeugt sondern in dunklen Schläuchen Wasser erhitzt.

Peter:
[53:01] Dann?

Lothar:
[53:02] Und dann wirst du ja gerne mit anfängt.

Peter:
[53:04] Destined sowohl Dundas solaren Warmwasserbereitung im Sommer und unterstützt in der Übergangszeit auch die Heizung ist dumm das brauche ich weniger Biomasse.

[53:14] Dann ist heute das nächste salamischeibe die Photovoltaik gekommen ist auch da war schon sehr früh dabei und zwar schon von Beginn eigentlich auch mit Speicher Batterien und.
Diese Energiewirtschaft funktioniert so ähnlich wenn Bank kann,
das habe ich gelernt dass er jetzt im Nachhinein bin im draufgekommen naja wenn man als erstes die Energie zur Verfügung hat und dann beginnt sie zu nutzen,
dann ist Michael ich in einem ganz optimalen Modell welcher z.b. da an wie die Photovoltaik-Anlage schon jahrelang da aber wie die Überlegung war was mache ich jetzt mit diesem Überschuss im Sommer dann ist das Elektroauto gekommen,
mit dem Resultat dass sie ca dreiviertel meiner Kilometer die ich im Jahr fahre zu fangen für 1000 Kilometer im Monat,
dreiviertel kommt vom eigenen Dach Joop jetzt ZBH erst,
klimawandelanpassung du hättest vidima heißen wenn im Dachgeschoss ist es immer unangenehmer geworden in der Dachschräge ottmachauer dort,
ganz billige Klimaanlagen gekauft zur monoblockgeräte,
Nissan der ganz schlecht renoviert schlechter Wirkungsgrad ist mir egal ob Sophie Photovoltaik Überschuss das war innerhalb von einer Stunde montiert ist wunderbar also darüber wenn die Sonne scheint Rente,
kühlt dort mit einer ganz tollen Kühlleistung das runter.

Lothar:
[54:36] Was weitergeht danke die billigstens nehmen und nicht teure gescheite Klimaanlagen die auch noch effizient sind.

Peter:
[54:43] Ich brauche die Effizienz nicht ich habe im Sommer 3000 Kilowattstunden Überschuss die ich praktisch ins Netz Herr schenke ich naja naja.

Lothar:
[54:50] Shanks Herd und habe ich sie.

Simon:
[54:54] Du musst zahlen bitte schenke satisfactory Mandant.

Lothar:
[54:57] Du meinst dass du willst das dem anderen nicht geben der den Energieversorger wissen wir wissen nicht schenken.

Peter:
[55:02] Das Problem ist dass wenn ich eine Kilowattstunde einspeichern der Nachbar bezieht,
dann bekomme ich 16 dafür oder sieben Seen und danach bezahlt 20 Cent dafür das hat damit schenke ich dem System unter Anführungszeichen 15.10.

Lothar:
[55:20] Freuen sich die darüber ja die würde.

Peter:
[55:21] Die Ferien sind natürlich natürlich decken.

Simon:
[55:23] Da mehr vor schon drüber geredet dass ebendiese Örtliche nähen keinen Einfluss also immer das macht dann keinen Unterschied ob er die Energie sein Nachbarn zur Verfügung stellen oder jemanden aus Vorarlberg oder jemanden aus,
Disney ja genau das macht eigentlich keinen Unterschied dass das findet keinen Eingang in die Stromrechnung sozusagen wer also da gibt's keinen Anreiz miteinander gemeinsame Sache zu machen.

Peter:
[55:48] Aber es bringt genau den Anreiz den Eigenverbrauch zu erhöhen also idealerweise und das ist ja wirklich Sport billige Energie,
leichtes Rechenbeispiel ich bekomme wenn ich einspeicher 6 Cent pro Kilowattstunde wenn ich das ins Elektroauto hinein lade kann ich mit dieser Kilowattstunde ungefähr acht Kilometer fahren,
I Kilometerkosten Metzgerei inform Energie Einsatz 0,80.

Lothar:
[56:14] Und du würdest wenn du es Einkaufs 30 Cent zahlen müssen.

Peter:
[56:17] Er20 220er unter vergleiche z.b. zu fossilen Energie also selbst wenn zwischen 6 Uhr und 10 Uhr sein.

Lothar:
[56:23] Ostertal im hart geht es immer sehr billig noch.

Peter:
[56:28] Also ich erspare mir dadurch abgesehen dass ich natürlich den CO2.
Duke massiv reduzierter gibt es natürlich die Diskussion die Asia verzehrt geführt und ja das Elektroauto braucht bei der Herstellung für die Batterie zu viel CO2 das stimmt aber nicht
da wird dann oft diskutiert Batterielebensdauer 3 Jahre mein Hersteller z.b. gib mir acht Jahre Garantie auf die Batterie von ein Elektro.

Lothar:
[56:52] Und kann es ordentlich Recycling dann.

Peter:
[56:54] Naja,
Recycling ist der falsche Begriff re-use ist der richtiger der Begriff und des für der ist genau zu meinem Projekt mit meinem Batteriespeicher tapz b2000 ausrangiert den Notebook-Akkus genommen,
doch mal aus denen eine stationär Batterie gebaut und das ist im Netto Recycling Recycling funktioniert so wir werfen diese Akkus in eine Tonne,
Münster nach Norwegen schreddern Stewart und haben dann heute wieder Rohmaterialien,
das kostet aber ein Vermögen erstens müssen wir dann die neuen Batterien die damaskina kommen wieder re importieren dann müssen wir für die
Name dass uns diese aufbereitet wiederum summenzahlen also diese Notebook-Akkus z.b. Dieter verwende fallen im deutschsprachigen Raum 6000 Tonnen pro Jahr.

Lothar:
[57:40] Aber die haben die funktionierende schon niemand gescheit.

Peter:
[57:43] Ja die funktionieren nicht gescheit als Produkt aber das ist das bisschen so die russische Puppe.
In diesen Notebook-Akkus sind standardisierte Zellen drinnen und diese zählen kann ich ausbauen das sind mehrere drinnen und wenn du eine kaputte ist dann funktioniert das ganze Ding nicht mehr da der ganze.

Lothar:
[58:04] Aber dann gewinnst du vielleicht zwei weitere Jahre und dann muss das nach Norwegen bringen lassen weil er nehme.

Peter:
[58:09] Enya 10 weitere Jahre also meine Batterie ist zum Beispiel jetzt in ungefähr fünf Jahren praktisch störungsfreien Betrieb.

Lothar:
[58:16] Und du hast keine Angst hast du das auch immer in die Luft fliegt alles.

Peter:
[58:19] Ja zu Tode gefürchtet ist auch gestorben Wetter des das ist leider in unserer Gesellschaft auch ernste Probleme,
das wird den Hausverstand abgeschafft unter den ganz vielen Lebensbereichen Anita Markt wird ja auch ganz aktuell geschürt in vielen Bereichen zum Nutzen von wem müssen.

Lothar:
[58:37] Natürlich ja klar aber wenn ich auch bedenke wie angstfrei dort die Menschen dadurch untere Gasse fahren mit ihren Autos 70 km h statt 30 also
na gute Nacht wenn die auch noch irgendwelche Geschichten mit Dingen machen von denen sie wenig so wenig verstehen wie von Rücksicht.

Peter:
[58:54] Ja wir haben in.

Lothar:
[58:56] Hergeholt jetzt aber.

Peter:
[58:57] In wen wärmen jeder Wohnungen Gasanschluss es explodieren immer wieder neu ganze Häuser durch das defekte.

Lothar:
[59:05] Jean Anime oder eher so.

Peter:
[59:08] Mariahilferstraße war doch jetzt immer die natürlich.

Simon:
[59:10] Aber jetzt spielst du mit denselben Waffen Förster.

Peter:
[59:17] Es gibt keinen Grund da,
mit diesen Ängsten weiterzuleben und punktuell manche Dinge zu verdammen also die Lithium Batterien oder dein 10 Jahren einmal beim Smartphone des medienwirksam ausgeschlachtet wenn es jetzt das Lied die um zu verdammen.

Lothar:
[59:34] Was waren die was als Schuldige was waren und was sind da die Waffen genau dieselbe.

Simon:
[59:37] Ich möchte nur also nadiza also wenn irgendwo mal ein Haus explodiert jetzt quasi die Angst umzudrehen auf also es ist aber was du meinst ist das da mit zweierlei Maß gemessen wird also dass einem alles okay mach mal weiter und dann anderen müssen wir gleich ganz restrict.

Peter:
[59:53] Niemand sagt wir müssen in Wien die Gasversorgung eliminieren zugunsten von stromwellen house explode.

Lothar:
[59:59] Aber ich habe den Eindruck die Häuser explodieren nicht mehr also da wenn ein Haus RW Gas explodiert dann war dann wollte jemand dass es explodiert weil er so.

Peter:
[1:00:06] Ja Maxi.

Lothar:
[1:00:07] Ja ja aber es ist eigentlich denk persische gewann es gibt doch keine Vergiftungen mehr durch keine Ahnung Kohlenmonoxid in den Hintern also das Leben ist schon sehr sicher geworden.

Peter:
[1:00:16] Naja also manche Sachen schweigen wir schon tot also wir haben nach wie vor dem Verkehr dreistellige Todesfälle pro Jahr.
Dima hinnehmen weit ist einfach unserem Comfort irgendwen spricht wir wollen auf der Autobahn schnell fahren Stadt oder mit dem Pendel Tempolimits runtergehen.

Lothar:
[1:00:36] Gib occurred 75 Todesfälle hatten wir jetzt in diesem Jahr oder in 75 die Zahl hängt bei mir da ich find's viel.

Peter:
[1:00:42] Ist 175 zu viel und werden 0 Tote also zumindest ist mir niemand bekannt durch irgendwelche Lithiumbatterien.

Lothar:
[1:00:49] Gute ja ja verstehe ich aber schon die DDD Gedanken und und und Wahrnehmung,
interessengeleitete Wahrnehmung wahrnehmungs Gestaltung wenn man das auch sagt sind da schon Themen weil letztlich obwohl sie mir so unsere kleine Beträge gt6n,
in der Masse einfach fett Geld drinnen steht.

Simon:
[1:01:14] Inoa spannendes also die Wohnsituation in der du bist ist dieser klassische Stadt.
Wohnsituation bei der EM also wenn jetzt an die Zukunft der Stadt denk und halt an die vielen vielen Menschen die irgendwo halt in mehrstöckigen Gebäuden drin und sind wie,
auch wenn man so Projekte Anchovis Seestadt Aspern da hat man wirklich auf der grünen Wiese die Gelegenheit gehabt eigentlich ein ganzen Stadtteil neu zu entwickeln nur was sie wieder mal von Anfang an nicht mit rein geplant haben sind irgendwie die nötigen Flächen missbraucht
das halbwegs erneuerbar,
zu versorgen also was mir bissl abgeht vor allem in Wien oder auch in anderen österreichischen Städten ist Diesel so Leuchtturmprojekte die gibt's eigentlich kaum,
jetzt wenn man sich deine Situation anschaut das ist ja irre sehr ihm also ist er sehr Einfamilienhaus Bereich angesiedelt ist es wirklich so
Zukunftsmodell also die Wohnsituation in der du bist ist das AA zukünftiges Modell so schaut es so in Zukunft wirklich so aus oder wie schaut es in Zukunft aus darüber an en bisschen schwer mir das vorzustellen wie man halt jetzt
umstellt auf erneuerbaren in der Stadt sozusagen.

Peter:
[1:02:22] Ischemia relativ klare Sache was auch hier in der Diskussion wieder fehl ist die Disco Differenzen zwischen den Lebensräumen,
wir müssen einfach ganz klar differenzieren zwischen Ballungszentren städtische Bereiche zwischen dem Umland dass da also rund um die Balance sind und ist eine ganz wichtige Rolle spielt und dann zwischen dem Land im weitesten sehen und,
die Energiewende insgesamt ist für mich eine Solidar Leistung die nur durch Zusammenspiel,
von allen Sparten funktionieren kann und da geht's dann auch ums abpauschen von Leistungen weil man darf diese Diskussion.

Lothar:
[1:02:58] Was heißt das abtauschen.

Peter:
[1:02:59] Na das heißt z.b. dass ich im Umland Einfamilienhaus Situation also wir haben in Österreich ungefähr eine Million Einfamilienhäuser,
stell das ein Viertel der österreichischen Bevölkerung lebte factor in so einem Kontext,
das heißt aber auch wenn könnte dort eine Million Elektroautos also es wäre nett alle Dächer für Photovoltaik geeignet sein aber ich könnte wenn der politische Wille gegeben wäre dort sehr schnell,
große Modus einmal die Hälfte so 500000 Photovoltaik-Anlagen 500.000 Elektroautos,
hineinbringen um im Sinne einer gewendete was weiterzubringen aber ich kann jetzt auch speziell was das Umland betrifft,
die Energie dich.de Ernte und dir dann im Überschuss vorhanden ist es euch ich hab mit sagt ungefähr 7 kW Photovoltaik Leistung und allein mit dieser Leistung,
oder mit dem Energieertrag erwirtschafte ich deutlich mehr als eigentlich brauch,
und den Überschuss kann man da natürlich solidarisch den Ballungszentren zur Verfügung stehen die natürlich sich schwerer tun mit den Flächen Wetter habe ganz andere Einwohnerdichte novim geschosswohnbau vielleicht 10 Etagen übereinander so,
Menschen pro Quadratmeter ist dort ganz anders wie im Umland und die solidarische Leistung besteht ja darin ich nehme durchaus Leistungen des Ballungszentren Zentrums in Anspruch.

[1:04:26] Bildung medizinische Betreuung et cetera,
da muss man den Bogen über das ganze drüber spannen und müssen okay Energiedienstleistungen werden alle Logan wahrscheinlich eher vom Umland zu den Ballungszentren hin fließen und umgekehrt so,
intellektuelle Dienstleistungen im weitesten Sinn wenn er in die andere Richtung fließen.

Freundschaft Mit Netzbetreibern

Lothar:
[1:04:48] Oder brauchst du nicht riecht die Zusammenarbeit oder die Unterstützung oder die Freundschaft mit dem Netzbetreiber werde das auch hin.

Peter:
[1:04:55] Auch da fehlt das ganze wesentlich Aspekt in der Diskussion wir sprechen von Netzbetreiber und,
dazu zu sagen dass ist am 2 Ebenen geht mit ganz unterschiedlichen Interessen es gibt die Verteilnetzbetreiber das sind die,
die meinen Stromanschluss zur Verfügung stellen den Zählern dann gibt's die sogenannten Übertragungsnetzbetreiber die ganz oben in der Vogelperspektive diese Höchstspannungsleitungen betreiben.

Lothar:
[1:05:23] Aber das wissen wir schon.

Peter:
[1:05:24] Aber die haben zum Teil sehr entgegengesetzte Interessen das ist so ähnlich wie wenn man hätte über liberal diskutieren liberal und immer bisschen so die positive Konnotation und,
wenige Diskussionen gehen dann drauf eines z.b. sozialliberal und Wirtschaft mit der liberal ganz verschiedene Ziele Verfolgung beim Netz ist es auch so.

Lothar:
[1:05:45] Und was ist da aus deiner Sicht aus der Gegenstände bei diesen zwei verschiedenen e.

Peter:
[1:05:51] Da geht's wieder darum dass die Verteilnetzbetreiber Design werden die analogen dafür sorgen während das Energie regional ausgeglichen wird,
nur haben sie in den vergangenen Jahrzehnten die Verteilnetzbetreiber überhaupt das Team Energie Geschäft rausgenommen und die Energie sale,
gesagt ist von der Übertragungsnetzbetreiber also die Übertragungsnetzbetreiber sein eigentlich wieder angegangen ihnen revierlose gar nichts zu suchen,
jede Großkraftwerke genau und das würdest du das Kurilen Situation früher gab es den Begriff der sogenannten Stadtwerk,
Rückert in Wien die Wiener Stadtwerke die noch dazu mit der sogenannten horizontalen Konvergenz alle Sparten bedient,
Gas Strom Wärme Abwasser Bad die Schale.

Lothar:
[1:06:42] Warum horizontal.

Peter:
[1:06:44] Ja weil hab was ist die vertikale Strukturierung in den verschiedenen sei snapsaver nein vom growsystem hinunter zum Verbraucher.

Lothar:
[1:06:53] In Ruhe zum kleinen Rohr.

Peter:
[1:06:54] Wer diese verschiedenen Sparten stehen und das wurde dann zum Teil auch durch Vorgaben EU-weit filetiert dann gab es plötzlich wiengas Wienstrom Wien Wärme Wien Verkehr,
und Dido und sich ganz schwer Dienstleistungen querab zu tauschen,
der ist die Sarganser dumme Geschichte in Wirklichkeit weil das ja der zum Beispiel dazu geführt früher waren die Kraftwerke in Wien regional,
wenn dir einen Überschuss hatten dann gab es diesen billigen Nachtstrom da gabs den früher den lastverteiler in der mariannengasse die haben dann über
eine sehr alte Technologie so das war Technik der 40er Jahre ungefähr über die sogenannte rundsteuerung.
Straßenbeleuchtungen Kirchenheizung Warmwasserbereitung Nachtspeicherheizungen Ein und Ausschalten des heißt früher waren die Wiener Stadtwerke in sich autonom,
und konnten ihre Energiebilanz zu jedem Zeitpunkt des jahres.de.

Simon:
[1:07:56] Aber wo wo wo ist das Gas hergekommen für ihre Energiebilanz.

Peter:
[1:08:01] Das hat man früher im Gaswerk Leopoldau und Gasometer selber gemacht zum Teil nur dann ich kam natürlich,
die fossile Energie dann war das Gas plötzlich nimmer Leuchtgas überzeugt dass er durch Vergasung von Kohle an schlechte Chlor,
sondern dann wurde sie mir Erdgas und das hat dazu geführt dann Testament ganz vielen Lebensbereichen
the summer in der Ernährung früher gab es regionale landwirtschaftliche Betriebe head Import Irma ist Rindfleisch aus Argentinien und das haben wir auch im Energie sec,
früher gab's regionale Graf.
Hide Comtesse Atomstrom oder wo auch immer von irgendwelchen Kraftwerken die 1000 km weit weg sind und des führt genau zu diesem Konflikt oder zu diesen,
Problem dass wir jetzt haben wie kommen wir zurück zu einer Regionalisierung und dadurch dass die Kostenwahrheit fehlt sonst welche Modelle noch möglich.

Lothar:
[1:08:57] Moment Moment ja aber das überregionale Netz also da das große,
jetzt sagst du die sind wilden gegangen zu den betreiben Kraftwerke,
damit es funktioniert brauche ich diese Kraftwerke das ist die Argumentation damit ich ihm die Versorgungssicherheit versichern kann wenn irgendwo kein Wind geht,
darf nix einbrechen.

Lokale Energiespeicher

Peter:
[1:09:25] Ja aber da ist genau jetzt im dieser Paradigmenwechsel natürlich Zimmer jetzt gerade zwischen den Stühlen aber all along wird jeder Haushalt wahrscheinlich über eine lokale Speicherung verfügen.

Lothar:
[1:09:38] Die Tesla Batterie die berühmte.

Peter:
[1:09:39] Wasser gehen.

Simon:
[1:09:40] Aber redest du da auch wieder von einem Einfamilienhaus wenn du sagst jeder Haushalt dann Speicher oder hast du da auch Mehrfamilienhäuser im Ballungszentrum im Blick.

Peter:
[1:09:49] Da habe ich auch die im Blick weil es hat sich ja schon seit einigen Jahren noch wieder dieser neue Begriff z.b. etabliert das Quartier,
der Campus also wir sind neu Situationen.

Lothar:
[1:10:01] Campus Batterie.

Peter:
[1:10:02] Und im Gegenteil oder, ja in die Probleme hatte gestern saisonale Energiespeicher und ich ganzer wesentlicher Schlüsselfaktor in der Energiewende,
und saisonale Energiespeicherung ist z.b. nicht nach unten skalierbar ich kann kaum saisonale Haushalts Dimension speichern,
Wetter Wärmespeichern zB da gibt's das berühmte physikalische Oberflächen zu Volumen Verhältnis des ich die Geschichte warum die Maus am Puls von 300 hat an der Lebenserwartung von sechs Monaten und Eule.
19 und wird 100 Jahre wenn der deine riesige ein riesiges Volumen und im Vergleich dazu eine winzige Oberfläche der braucht Promill seines Stoffwechsels für die Aufrechterhaltung der Körpertemperatur.

Lothar:
[1:10:44] Sms wärmespeicherndes kriegen würden wir schon eher.

Peter:
[1:10:48] Aber nicht auf Haushalt semanis sondern auf regionaler Ebene auf Campus Ebene z.b. würde das dann schon gehen oder gibt's in Dänemark wunderschöner Projektor in Dänemark gibt es bereits saisonale Wärmespeicherung.

Lothar:
[1:11:02] Ich habe jetzt noch eine Frage offen,
das Haus wirst du es bei dir zu Hause betreibst bitte mit diesem vielen verschiedenen Dinge die dazu führt dass du autark bist und wirklich auch mehr Energie produziert bis du dann brauchst es mindestens im Sommer.
Achim bitter Gottes ist Anif.

Peter:
[1:11:22] Ja das ist das ist ein Frage der Bequemlichkeit und ich selber mein Holz Haag und schneidern in den Ofen h und dann vielleicht doch noch Strom Auskopplung mit Kraft-Wärme-Kopplung dann absolut.

Effizienz

Lothar:
[1:11:31] Aber was ich da befürchte ist sind diese vielen Geräte die du da nicht brauchst extrem zeitaufwendig dass man das installiert betreibt haben die denn auch
graue Energie eine entsetzliche Ökobilanz also du hast eine Maschinerie die in ihrer Kleinteiligkeit auch vielleicht zusätzlich noch wenig effizientes weiß im nicht große Anlagen sind.

Peter:
[1:11:54] Stimmt grundsätzlich wobei da gibt's jetzt zwei Denkmodelle die man gehen kann auf deiner Seite sammeln unserem alltäglichen,
Umfeld konfrontiert mit immer mehr Komplexität der soll wenn hätte schon die zweijährigen im Kinderwagen am Smartphone herumwerkeln wir haben diese zunehmende Komplexität wenn wir unser anschauen das Au,
wie bediene ich heute ein Auto David dutzende Assistentin sarkander komplexe Geschichte also wir leben in einer komplexer werdenden Welt also dort darf im Prinzip natürlich das Energie Thema auch komplexere.

Lothar:
[1:12:30] Navi nenne das muss einfacher werden.

Peter:
[1:12:32] Aber das ist ein eine Ambivalenz die wir haben auf deiner Seite.

Lothar:
[1:12:35] Ich fordere die einfachste Möglichkeit des hinzukriegen.

Peter:
[1:12:38] Das ist aber legitim aber dass das darf er dann auch schon Mehrkosten.

Simon:
[1:12:43] Ich hab auch das muss man und auseinanderhalten Komplexität für den der es zur Verfügung stellt und den der es benutzt oder bedient das sind wir beide für den das Bedienen sind der Smartphones komfortabel und einfach aber der der es baut der schon an gewisse Komplexität drinne.

Peter:
[1:12:57] Also an Mutti Jannis Auto mithalten Assistentin also da bin ich mir nicht sicher entweder wird dann nicht benutzter den meisten Fahrt.
Aber wir immer was die zweite denkt findet ist auch noch gibt es natürlich die dass man das schon hin aufhebt auf eine regionale Ebene
es muss ja nicht jeder Haushalt bitte mit dem im Ballungszentrum geht's ja gar nicht das muss nicht jeder diese complex Energieinfrastruktur haben weil bei mir hat es natürlich einen sehr hohen Hobby Charakter ganz klar.

Lothar:
[1:13:28] Von der Zeit her.

Peter:
[1:13:28] Es geht mir auch darum wie halte Vorträge drüber und da geht's um eine eigene Authentizität das Erwachen das worüber ich rede auch auf meinen eigenen Bildern dokumentieren kann und.

Lothar:
[1:13:40] Auch zeigst Wels geht kann man es machen.

Peter:
[1:13:43] Und es geht darum zu zeigen es geht grundsätz,
aber die gute Nachricht ist es Muskeln die den Haushalt zu implementiert werden es soll halt nicht so sein dass man in England Hinkley Point C bauen und Energie kommt von dort und wir brauchen uns um nichts kümmern,
sondern es geht darum dass wir regionale Energiedienstleistungen etablieren mithalten Synergien die wir auch lukrieren können.

Lothar:
[1:14:07] Noch mal warum ist es Argument warum wir uns das nicht aus England schicken lassen per Stromleitung oder was auch immer Leitung.

Peter:
[1:14:14] Weiß weder ökologisch noch ökonomisch langfristig mach weiter so das ist so absurd es war gestern zufällig,
vom Herrn Scobel der Dokumentation über die,
Atommülllagerung also der Hammer in die Büchse der Pandorra geblickt ganz weit und jetzt bringen wir den Deckel nicht mehr zu also das anmeckern ist wenn es hingeht point ce ist eine endlose Geschichte.
Ja weil ich also wir haben tuwort,
EU-weite Verträge wo immer wieder geklagt wird mit 11 Cent wertgesichert Übergabe 25 Jahre
Damen wieder zusamm die Atomenergie ist natürlich in Wirklichkeit aganta andere Baustelle wird es ist in Wirklichkeit militärisch motivierter wir haben immer noch weltweit eine der größten Budgetpositionen im Rüstungsset
und die ganze,
Atomenergie Nutzung des ist ja sowieso im einstelligen Prozentbereich aber dort geht's in Wirklichkeit und militärische Interessen.

Lothar:
[1:15:12] Schierke,
ep10 es gibt einen Militär Demografen als einen Lehrstuhl für Militär Demographie in Rom und die beschäftigen sich damit wie sich Gesellschaft,
Viking Open in Japan jetzt einwandern darf damit ihre Pflegekräfte Defizite auffüllen können ja nicht deswegen mehr Roboter in der Pflege,
Wetter wird es macht die Militär Demographie bist du deppert,
den müssen wir uns mal besuchen mit dem reden weil weil was ist das was hat es mit Freund.
Jetzt noch was eine von meiner Erfahrung her ich bin in Oberösterreich am Land aufgewachsen da gab's in meiner Jugend,
ziger Jahre die Oker das war so die Landes energieversorgungs Geschichte ein Monopol soviel ich weiß einfach.

Peter:
[1:15:59] Gibt die man durch das Verteilnetzbetreiber heißt das jetzt marginal unterschiedlich.

Kleinwasserkraft

Lothar:
[1:16:03] Und da hat immer so als Vorwurf geheißen die Oker hat alle Kleinkraftwerke an den müll Bächen entweder aufgekauft,
stillgelegt oder beschlagnahmt stillgelegt aber Hauptsache stillgelegt das heißt der war's einfach dass diese diese Skalierung man wollte große Kraftwerke und das kleine war halt dann einfach,
entweder nicht mehr möglich oder der Vorwurf war es war nicht mehr möglich vor einiger Zeit also vor zehn Jahren war ich dann das war dann schon 2000,
8 wieder in Oberösterreich an so einem Mühlbach und habe einen Müller,
gesucht in Müller Fritzlar heißt nachträglich so und der hat mir voll Begeisterung erzählt er hat eine Turbine am Mühlbach und malt weil seine Anlagen das jetzt zulassen auch,
in der Nacht weil während des Tages verkauft hat den Strom an,
GOK oder ich glaub schon da wir ja genau und war sehr zufrieden mit der ganzen Geschichte und da habe ich mir gedacht na schau da ist doch etwas gut gegangen seine Sachen.

Peter:
[1:17:12] Da ist definitiv so der Kleinwasserkraft ist natürlich ein Thema.

Lothar:
[1:17:16] Und da waren aber die eben Simon Stichwort die rechtlichen Rahmenbedingungen in sodass ebenso dass es ihm möglich war also er,
er konnte und durfte das tun und offenbar auch zu so einem Betrag wo er sagt das zahlt sich auch aus und auch seid ihr auch aus Investitionen in diesem Bereich zu machen weil so Turbine wird ja auch irgendwas Kosten,
was wären denn so deine was sind so deine nächsten Geschichten oder woran arbeitest du oder wirkst du gerade.

Simons Arbeit

Simon:
[1:17:44] Eben also was uns was uns beschäftigt.

Lothar:
[1:17:47] Und wenn du sagst uns wie heißt uns.

Simon:
[1:17:49] Also halt die also ich habe zusammen mit meinem Bruder die Firma bs-energy gegründet I.

Lothar:
[1:17:56] Base so die Basis.

Simon:
[1:17:57] Sowie Grund Energie einfach unser roter Faden ist er wir wollen also wir sind überzeugt davon dass ich den Grundbedarf will liegt und Telekommunikation das ist für unsere Grundbedarf im Haushalt dass er das schon Solar.
Ganzjährig decken können uns eigentliche wollen wir dass jeder Haushalt zumindest ein Solarmodul Äquivalent irgendwo hat wenn ich davon eigenen Balkon dann vielleicht danach kommt.

Lothar:
[1:18:21] Für dieses Zeugnis Grundbedarf die wir eigentlich wo werden die Dinge die wir so an die Steckdosen anhängen.

Simon:
[1:18:26] Zu Isis und fand man ICE mittlerweile Dank Smartphone muss man schon fast sagen dann bissl trainierter ich schaue die ganze Zeit wie es mein Batterieladezustand und wenn es leer wird muss ich halt aufladen und in der Zukunft für tote Hose an der Sack Beton Solarmodul auflade ja dann komme ich heute übereinander
Tag und über die Nacht rüber nur jetzt,
gerade im städtischen Bereich tauchen derzeit voll in diesen Interessenskonflikte Äußerung Änderung des äußeren Erscheinungsbildes,
das hätten wir befassen uns jetzt in den nächsten Monaten damit wir wollen den öffentlichen Raum erstmal
wir setzen bei also wir gehen sehr ähnlich wie Flaggen aufhängen fangen also überlegen wir uns jetzt einen Weg wie können wir einfach diesen öffentlichen Raum für uns beanspruchen unter Beschlag nehmen halt besetzen.

Lothar:
[1:19:15] Bis jetzt hat er auch die Konnotation einen Begriff zu besetzen also ihn mit Finnair zu erfüllen also nicht jetzt auch diese protestiere hafte Facette sondern durchaus eben verbinden.

Simon:
[1:19:28] Essen danke für diese zu für diesen zusätzlichen Asbeck wir schauen uns jetzt eben als nächstes an
also wie man Projekt Mütter mit einem Verein in der Stadt München also greencity ist ein großer Verein in München und die haben uns eben beauftragt für die Stadt München ein Konzept entwickeln wie bringen wir möglichst viele Solarmodule
auf Balkone drauf wobei wir eben bewusst mit diesem mit diesem Konflikt spielen müssen dass es eben eine Änderung des äußeren Erscheinung,
lillestoff Folge hart aber das ist für Grad,
in der heutigen Zeit eine sehr spannende Aufgabe dass es wird dürfen jetzt irgendwie versuchen den öffentlichen Raum,
zu gestalten und da wollen wir halt einfach mehr Solarmodule in den öffentlichen Raum in einbringen und da gibt's im auch sehr viel das ist keine rein technische Frage sondern dann geht doch Serum std um die Botschaft die wir transportieren wollen,
und das wird uns jetzt die nächsten Monate begleiten.

Lothar:
[1:20:27] Und Base ist das auch in eurem Namen auch durchaus eben politisch oder oder oder Bevölkerungsgruppen die Basis die graswurzel,
gemeint also sein Demokratisierung Anspruch oder Bewusstsein.

Simon:
[1:20:45] Ganz am Anfang ja weil eigentlich die Überlegung war wenn ich jetzt eine Lampe habe hier in der Wohnung und nur diese Lampe einschalten möchte und Energie braucht für diese Lampe,
brauche ich das wirklich ein Kraftwerk dass diese Energie erzeugt und diese Mini Energie für meine Lampe ohne Kilometer weit über eine Leitung zu mir transportiert.
Oder kann ich mal das nicht einfach selber zur Verfügung stellen und dann wir gedacht,
wenn ich jetzt auf der grünen Wiese komplett neu noch mal starten könnte nur mit Solarenergie was würde ich als erstes versuchen zu versorgen die Lampe lässt und jetzt,
mit meinem Solarmodul bei mir zu Hause und das habe ich schon den ersten Schritt getan ich versorge meine Lampe,
für mich selber und von hier aus von meiner Basis aus beginne ich jetzt wieder,
von vorne und werde wieder größer und fangt erst mit der Lampe an und dann Kühlschrank und dann gehen halt die anderen Verbraucher Waschmaschine Toaster Wasserkocher in,
dann werden wir wieder größer das heißt wir bauen uns eigentlich neue Basen jeder Haushalt wird eine neue Basis
für Solarenergie und schließ dich dann am Ende wieder zusammen zu was Grüße in das wieso will der rote Faden aber da ist noch ein weiter Weg bis dahin.

Peter:
[1:21:58] Wobei genauso funktioniert z.b. Inso Entwicklungsbereich in Afrika läuft gibt einige europäische,
Initiativen die in die Richtung gehen und genau dort wo,
bis dato mit zum Teil Holzfeuer in den Zelten Häusern gekocht wurde wohl ganz hohe Erkrankungsrate mit den Augen und Licht in die Welt und diese Schichten sind auch dort das Thema dass man dort so
Azula Cubes hinbringt und es beginnt genau bist du erzählt hast dass man dort mit einem ganz Photovoltaikmodul aber beginnt Beleuchtung,
Smartphone laden also die haben dort zum Teil am Moped und USB-Anschluss wo sie während des Fahrens oder wenn sie laden müssen rent hat,
das Ding am Stand Katastrophe und mit Solarmodulen hat man dort plötzlich die Möglichkeit
auch dort wird sich das wenn es populär wird wenn es natürlich dort intellektuell umsetzbar ist es ist zum Teil natürlich mit dem Basis gilt nicht ganz einfacher delight natürlich auch dieses Verständnis zu diesen neuen Technologien entwickeln müssen aber genau dort beginnt man so wirst du geschrieben hast.

Wunsch Und Perspektiven

Lothar:
[1:23:02] Wenn ich mir was wünschen dürfte und ich meine mit Smartphones geht ihr alle schon extrem und gut
dabei hätte sich das gedacht dass wir uns wenn wir ein Auto brauchen in der Stadt einen cartogo nehmen und das irgendwie finden auf der App wo das nächste ist und dass man überhaupt sich ein Auto einfach so nehmen kann ohne große Geschichten,
das muss man ja auch wissen lernen wie gehe ich da mit dem Auto um und und irgendwie haben das Ermitteln gefühlt aber wenn ich mir was wünschen darf ich hätte gerne die Möglichkeit dass ich
am Smartphone schau ich brauche für meine bienenbehandlung jetzt im März oder April 900 Watt für zweieinhalb Stunden sondern sichert aber 3 und ich bestelle mir das bei meinen
Freundin die ich abonniert habe und die kriege ich mir zusammen bis ich mir da bis ich das,
zusammen habe die neuen 100 das wäre im Idealfall im hintergrund schon,
ziemlich gesichert mehr ich brauche eine Verlässlichkeit von 98% es reicht mir dafür ist es nicht ganz so teuer wenn ich achten und 99,99 dann werde es gleich doppelt so teuer
ja das würde ich kalkulieren können mit meinem Bienenvölker BMA Reserve Volk und dann kriege ich mir meine Freunde zusammen und dann geht's los,
die Behandlung und das wäre doch ein Test des das würde ich brauchen.

Simon:
[1:24:27] Okay ich nehme ich nehme es mit als wertvollen Input weil wir sind erst in da also wir entwickeln laufen dazu entwickelt sich auch laufend weiter und da so,
sind spannende entspannte Anforderungen schauen wir mal dass wir nächstes Jahr Schutz Antworten.

Peter:
[1:24:42] Es gibt da ganz viele Szenarien versteht es richtig die Bienen stehen Virus können Netzanschluss gib.
Was ist zum Beispiel neues Szenario das ist auch gibt es hierbei einige solche Break der auch im Dunstkreis oder,
Einzelpersonen Werder weniger die mit denen ich kooperiere eine sehr einfache Möglichkeit dich natürlich du lädst den solarcube zu aus und an der Steckdose und nimmst den dann dorthin mit,
eine Kilowattstunde hat ungefähr 5 kg das hast du brauchst du deine Bienen ungefähr drei Kilowattstunden dass ich wieder die berühmt.
15 kg Marco du lädst das Zuhause auf und trägt diese drei Kilowattstunden mit der Bierkiste dorthin und stellst Du dorthin und es rein dort,
Anschluss nimmst du wieder mit 1000 Lichter in der Steckdose wieder auf und die restliche Jahreszeit kannst du mit dieser Bierkiste ähnliche andere Dinge tun,
verlegt einfache Geschichte.

Lothar:
[1:25:32] Darf ich ich habe ja einen Fahrradanhänger merte gekauft und da kann ich das auch wirklich schön draufladen.

Peter:
[1:25:41] Du kannst das doch mit der elektrischen Heckenschere dann schnell Netcetera also alles was dort mit Strom rent oder Designmodelle,
eigentlich etabliert sind die zum Teil nur leider nicht bekannt sind oder waren,
ein solches Projekt wo jemand wirklich in der Pampa fernab des Netzes eine Hütte ateritz komplett renoviert,
und es hat eine große Speicherbatterie hat zwei Windräder dort oder Photovoltaik-Anlage und hat leider verabsäumt niemand gesagt hat oder seine ganze Beleuchtung und elektrische Infrastruktur mit 12 Volt von der Batterie Weg verkabelt das wäre am Mehraufwand,
im Brander teilebereich gewesen und er hätte dort eine Infrastruktur war gar nichts einen Wechselrichter hochfahren muss also es gibt ja mittlerweile Modelle,
und es gibt tausende solche Anlage so entlang der Donau so Siedlungen wo Canettis wo solche Themen aber ganz ganz Schwanensee.

Lothar:
[1:26:38] Ach man braucht einfach die 230 Volt gar nicht mehr in seiner Steckdose die ihm über die Übertragungs Bedingungen gekommen sind so ein Englisch theoretisch wäre eben mit dem niedrig Spannungsnetz auch möglich.

Peter:
[1:26:52] Kindermützen WWE war auch wieder lange vorm Mainstream in meinem Haus gibt's ja nichts gebaut aber eine 12 Volt Verkabelung das war damals schwierig wie damals gab's diese 12 Volt Halogenlampen die natürlich auch sehr viel Leistung,
gerufen bis Leifheit alles mit LED,
beläuft Multimedia Computer Reinheim Februar was kW haben an vierstündigen Stromausfall kommt die Woche Weiz A200 Stunde Strom weg das stört mich nicht mehr Server läuft von der Batterie mit 12 Volt 3,
also da gibt's mittlerweile Szenarien und das ist an meiner Meinung nach ein wichtiges Thema das unter die Leute zu bringen dass es solche Lösungen gibt.

Lothar:
[1:27:33] Wenn es Aufnahmegerät T-Shirt oder doch 12 Volt jajaja.

Peter:
[1:27:38] Widerstand wird Spannung über 12 Volt kommt ja aus Dachau Auto und Camping Ecke.

Simon:
[1:27:41] Ironischerweise kommt aus der Autobranche.

Peter:
[1:27:44] Ja ja aber es ja gibt ganz viele Geräte ADSL-Modem typischerweise haben alle 12 Volt Steckernetzteil Advisor gewisse Standardisierung und also 12-Volt ist meiner Meinung nach ein ganz heißes Thema der Zukunft.

Lothar:
[1:27:58] Also ich habe noch eine Beobachtung gewann den China in Shanghai unter der Verkehr bei lautlos die sind mit den Elektromotorräder durch geglitten und bei uns ist es doch in Wien noch sehr laut,
also wenn das gestern war ich mit dem Fahrrad hinter einem Elektro mit Moped fahren Motorrad
der ist abgezogen vor mir aber lautlos das hat mir schon auch wieder sehr gut gefallen und eine Frage hätte ich noch an die Techniker unter euch diese Technologie die dahintersteckt Solarpaneele,
ist das eigentlich so sehr,
in in Entwicklung das in zwei Jahren das alles schon wieder doppelt so gut ist und die Batterie nur halt so klein sein muss und oder ist es,
e ziemlich dasselbe wie vor 10 oder 20 Jahren noch.

Simon:
[1:28:49] Also meine Beobachtung ist bei den Solarmodulen da hat sich also die Entwicklung ein bisschen verlangsamt aber bei den Speichern tut sich gerade enorm,
also also bei den Speichern da ist gerade Achterbahn also da kommt jeden Tag eine neue Entdeckung unter der neue Verbesserung unter der Neuentwicklung auswählen speichern wird sich jetzt sicher noch einiges
ändern in sehr kurzer Zeit.

Peter:
[1:29:10] Kennedys Mann taucht in der Hand und die Solar Photovoltaik Szenerie SOAD,
Hardliner die Show ganz zu Beginn weg da dabei waren die hatten damals Preise zu zahlen,
Teenager das Zehnfache von dem was hat die Module Kosten zu geregelt gestern gelesen es sind jetzt in der EU
Strafzölle für Photovoltaik askina weggefallen wir haben derzeit Preise von ungefähr 50 Cent 40 50 Cent privat gehabt er soll Einkaufspreise,
da geht man davon aus dass das jetzt in den nächsten Monat noch 20 zentralen wird das Artefakt eine Halbierung.

Lothar:
[1:29:47] Er ist echt erschreckend.

Peter:
[1:29:48] Und wenn man dich jetzt aber extra poliert auf das Batterie Segment oder während der Zeit pro Kilowattstunde ungefähr um die 1000 highriser fertige Anlage mit Wechselrichter ist man bei
bis zu 2000 € pro Kilowattstunde ihr z.b. stationär 50 Kilowattstunden ist würde indem,
Betrag ausgedrückt an Wert von 101000 € darstellen und ich bin hundertprozentig sicher dass ihnen maximal fünf Jahren Halbierung wenn der Zug eine Drittelung stattfinden wird am Kilowattstundenpreis,
damit wird natürlich auch von der Menge her anspringen und dann beginnt diese Talfahrt also das wird ganz ganz intensiv werden.

Lothar:
[1:30:27] Aber das stresst mich fast ein bissl da in dieser Richtung selbst etwas zu machen wenn wir denken wenn es dann eh so schnell wieder um um das selbe Geld zu viel gescheiter ist dann warte ich lieber ab und du gar nicht.

Peter:
[1:30:38] Aber gib mir ein paar Tagen schon 5 Jahre im Betrieb.

Lothar:
[1:30:40] Ja du bist der der 10-20 Jahre mit diesen Dingen vorne ist und du auf deinem T-Shirt steht das Leben ist keine Generalprobe.

Simon:
[1:30:47] Wird was viele auch machen viele also nach dem 7 bei den Solarmodulen schon
ich glaube Solarmodule sind schon extrem ausgereift da gibt's natürlich auch noch Verbesserungen aber das hat sich ein bissel stabilisiert das etwas viele schon machen ist sie schaffen sich zuerst mal Solarmodul der anmachen sich mit der Technik vertraut schauen sich an wie sind jetzt die Energieflüsse im Haus
und komm und warten eben noch zu mit bevor sie einen Speicher anschaffen weil im ersten Schritt muss ich überhaupt mal mich mit dem Gedanken anfreunden aha,
wann faltet Energie an wo fließt die hin wie viel Speicher brauche ich überhaupt also es wäre vielleicht ratsam zu erstmal einfach nur klein mit Solarmodulen anzufangen in speicherkammer später noch,
Nachrüst.

Lothar:
[1:31:27] Aber wenn du so die großen Player und das hat schon ein bissel eingeschlagen ist dann wieder eingeschlafen von meiner Warte aus Tesla Batterie
zu die Demokratisierung des des Energiespeichers jeder kann sich jetzt ja mit Modul an die Wand hängen zu Hause und der speichert Energie Weine wilde Sache ist aber jetzt eigentlich wieder wieder verschwunden.

Peter:
[1:31:45] Das stimmt nicht ganz es ist nur so also das wird nicht nur die Tesla Wallbox betreffen das wird meiner Meinung nach auch die Geschichte mit dem Tesla 3 ein bisschen betreffen,
das ist neue Auto das kleine mittelgasse Auto von der Esel das gar nicht so Mittelklasse ist eigentlich es war ja lang.

Lothar:
[1:32:04] Sondern hoch Klasse oder niedrig.

Peter:
[1:32:05] Nase hinter mit dabei dass er mal ein Gruppe 30 40003 raus oder,
Kölle-Zoo Geschenk der Punkt ist einfach.de als war jahrelang der Tesla insofern in den Medien weil er der einzige war.

[1:32:20] In der Batterie Geschichte zum Beispiel ist es mittlerweile so dass es ein ganz breites Portfolio gibt es in natürlichem an oder Abreise so diese 1000 € pro Kilowattstunde die sind noch,
da aber es gibt mittlerweile ganze Menge an europäischen Anbietern auch das hat die Tesla Wallbox ist deswegen,
von den von der Medienlandschaft verschwunden wenn sie nicht mehr alleine ist wie die Tesla Wallbox das erste Mal durch die Medienlandschaft begeistert ist gab es nichts anderes antalium groß kackt aber mittlerweile wenn man so an.

[1:32:53] Photovoltaik Installateur geht dann hat er wahrscheinlich einen ganzen Stoß an Batterie Geräten diameter anbietet er soll das,
dieser meiner Meinung nach ganz wichtiges sollte keine
Photovoltaikanlage mehr neu installiert werden wohl nicht deine Batterie dabei so sollte ich mein Verein das Förderlandschaft mit hineinbringen es gab ZBH ja erstmal seine Batterie Förderung
leider hat man nichts gelernt vor einigen Jahren hat die Photovoltaik Förderung auch so funktioniert da mussten sich die Firmen die das
mit ihrem Kunden durchziehen wollten irgendwann eine Gruppe Studenten hinsetzen die und Punkt Null Uhr und irgendwann Tag das eingetippt haben,
da nicht mehr drauf gekommen und ok man muss diese Förderungen an das Vergeben dem was sie verlost oder Wasser immer die Batterie Förderern hat heuer wieder genauso funktioniert das einem bestimmten Tage vanity weiheräcker Wetter im April
17 Uhr das eingegeben werden musste glaub fünf minuten als gedauert dann war das die Förderung ausverkauft und so, natürlich nicht weiter sondern das Ghetto.

[1:33:55] Auch vom von der Umwegrentabilität muss das verstanden werden welche enormen Dinge mathauer auch am Markt in Bewegung bringen kann weil wir importieren der zurückkommt zehn Milliarden Euro pro Jahr fossile Energie,
und dass Sie eine so bitter WEG wenn man das im Land halten kann aber London,
bringt es einen Nutzen für die Volkswirtschaft insgemein insgesamt und da müssen wir auf erkannten Rädchen drehen.

Lothar:
[1:34:24] Ist eigentlich ein schönes Schlusswort oder weil ich denk an den Rädchen drehen damit die Rädchen nicht gedreht werden dreht man lieber selbst in Rädchen soweit geht,

Schluss Und Verabschiedung

[1:34:39] Hammer was vergessen was wir dringend eigentlich noch aufwerfen müsst.
Wenn jedes dieser Themen können wir natürlich in beliebiger Tiefe weiterführen meine Herren wo sind die Frauen.
Gibt's die auch in diesen Bereichen.

Simon:
[1:34:53] Inder in der Branche.

Peter:
[1:34:56] Durchaus ja also da gibt's so,
einige third durchaus Furore machen sage mal es ist immer jetzt schwierig mit Werbung netto Werbung also z.b. die Cornelia Daniel Dieter sehr umtriebig ist mit ihrem 1000 Dächer Programm die Photovoltaik Projekte,
umsetzt wirklich,
also durchaus wo ich die Position der Frauen aussehen würde also das ist jetzt der Biesel ein Exkurs natürlich aber beim Wertewandel denken wir könnten die Frauen schon sehr viel beitragen,
derzeit ist es ja doch immer noch so dass in der Männerwelt der offene Porsche oder sodass Cabrio das Lockmittel ist und wenn der das Elektra.
Das neue Statussymbol werden würde solventa z.b. die Frauen drauf geben dass wenn es hinten weniger Lärm macht und weniger stinkt das doch,
Physik series also da könnte Übergabe in die Männerdomäne in bei dem Benzin Brüdern schon was.

Simon:
[1:35:59] Beobachte es wir machen uns Gedanken drüber wie wir unsere.
Relativ die rationalen Spielzeuge auf erneuerbare Energie umstellen und wo meine Frau da manchmal sagt dann wofür brauchst du das Spiel zugängig überhaupt also der geht ihr handy,
Energieeinsparung anstatt effizienter und immer noch mehr überlegen wie kann ich noch effizienter machen mein Solarsystem wird einfach in Frage stellen warum habe ich überhaupt Dinge die Stromverbrauch.

Peter:
[1:36:27] Störung kommt I Steckdose oder wer jemals ist.

Lothar:
[1:36:32] Immer die Imkerei ist schon sehr weiblich auch das war früher wisselsheim eine Geschichte aber da kriegt man mit dass es
gerade in der Hobbyimkerei eigentlich die Frauen den Einzug gemacht haben und ist immer berichtet wird in den Vereinen dann auch dass das den Vereinen sehr gut
dude Gesprächskultur Vielfalt und es gibt auch einen einen Podcast Episode habe ich gehört über feministische
Außenpolitik wo sitzt weniger Trompete Feminismus irgendwie zu verbreiten sondern darum geht Partizipation,
die nicht gehört werden und lässt sich nicht jeden jedes Problem durch Kriege zu lösen oder wir Friedensverträge wie auch immer also andere andersartige Aspekte die den Beziehungen eigentlich sehr gut tun.
Wenn man eben war eben ja wie auch immer,
habe den Satz nicht fertig gesagt das macht aber auch gar nichts ich glaube wir schließen den Deckel aus diesem Gespräch ich bedanke mich bei euch beiden.

Simon:
[1:37:37] Ja danke weintritt.

Lothar:
[1:37:38] Einblick her super.

Peter:
[1:37:39] Danke für die Einladung.

Lothar:
[1:37:40] Ihm das Energie Stromerzeugung sind jetzt sagen wir sein wird so,
in diese Landschaft von der Ebene was können wir selbst tun,
und wohin können wir selbst auch mit Entwickling muss man dazu auch Techniker sein oder Technikerin,
ja wir sind gespannt und wenn man in 10 20 Jahren noch einmal miteinander reden dann wissen wir schon da wieder mehr in welche Richtung das dann auch gegangen ist,
und das war das Stadtgespräch Nummer 15 aus Wien.
Ja wer ist noch nicht gesehen hat und auf die Ausstellung zum Sturm im Technischen Museum die ist ganz sicher sehenswert und.
Öffnungszeiten auch gut besuchbar natürlich Lothar Bodingbauer verabschiedet sich.